Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 159 mal aufgerufen
 GSSD
Bernd_650 Offline

* großer Stern


Beiträge: 1.706
Punkte: 9.288

10.06.2020 11:16
Am 9 Juni feiern tausende Menschen in Russland ein unvergessliches Datum - den Tag der Gruppe sowjetischer Truppen in D Antworten

Quelle:
https://www.facebook.com/groups/18988729...001458236598370



"Wir gratulieren allen Beteiligten herzlichst zum Feiertag!
Am 9 Juni feiern tausende Menschen in Russland ein unvergessliches Datum - den Tag der Gruppe sowjetischer Truppen in Deutschland (GSVG Tag). An diesem Tag im Jahr 1945 wurde 1954 eine Gruppe sowjetischer Besatzungstruppen in Deutschland (GSOVG) gebildet, die zu einer Gruppe sowjetischer Truppen in Deutschland (GSVG) umgewandelt und 1989 zu den westlichen Gruppentruppen (ZGV).
Eine Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) war die größte operategische und strategische Vereinigung der Streitkräfte im Ausland. Sie war Teil der Streitkräfte der UdSSR (1945-1991), der United CIS Streitkräfte (1992) und der russischen Streitkräfte (1992-1994).
Nach dem Ende des Großen Patriotischen Krieges und der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands wurde eine Gruppe sowjetischer Truppen in Deutschland gegründet, basierend auf der Richtlinie des Obersten Kommandos Nr. 11095 Mai 1945 Dieses Dokument begann fast ein halbes Jahrhundert Geschichte der Gruppe, die am 1945 Juni 9 gegründet wurde und am nächsten Tag, dem 10 Juni, begann seine Aktivitäten.
Die GSWG wurde die größte militärische Vereinigung sowjetischer Truppen, die sich in unmittelbarer Nähe der NATO-Streitkräfte befand und galt als der stärkste Kampf. Die Gruppe wurde von Truppen der 1 und 2 belarussischen und 1 ukrainischen Fronten gegründet. Und der erste Kommandant der GSOVG wurde zum Marschall der Sowjetunion George Schukow ernannt, der gleichzeitig zum Chef der sowjetischen Militärverwaltung in Deutschland wurde.
Gruppentruppen aus dem Westen grenzen verbündete Truppen, von Osten an der Oder und Nace, von Süden aus - es war die Grenze der Tschechoslowakei zu Deutschland. Die Zone der sowjetischen Besatzung betrug 107,5 tausend Quadratkilometer. km mit mehr als 18 Millionen Einwohner. Mann, Mann. Ursprünglich befand sich die Gruppenzentrale in Potsdam und wurde 1946 in die Berliner Vororte Wünsdorf überwiesen. Das Problem der Platzierung der Gruppentruppen, und das sind mehrere hundert Verbindungen und Teile, wurde hauptsächlich aufgrund der Nutzung ehemaliger Wehrmachtsorte entschieden.
Sowjetische Truppen waren von 1945 bis 1994 in Deutschland ansässig, mehr als 8,5 Millionen wurden durch den Dienst in der GSWG gehalten. Bürger der UdSSR und Russlands. Die ursprüngliche Zahl der Gruppe betrug etwa 1,5 Millionen. Soldaten und Offiziere bis 1949-ca. 3 Millionen. eine Person und im Jahr ihres Rückzugs - etwa 600 tausend Soldaten. Diese Schlagoffensivgruppe der sowjetischen Armee konnte einen Dolch-Panzerschlag gegen NATO-Truppen schlagen und Westeuropa nach La Mansha " nähen
Und natürlich hat sich die Gruppe während ihrer Basis in Deutschland zu einer Art ′′ Staat ′′ entwickelt, es wurden Militärstädte, Infrastruktur, Schulen für Offizierkinder, Pionierlager, Sanatorium geschaffen...
Die Hauptaufgabe der Gruppe bestand darin, die westlichen Grenzen der UdSSR vor äußeren Bedrohungen und der Zerkleinerung eines Gegners zu schützen. Daher waren diese Truppen mit der perfektesten und modernsten Kampfausrüstung und Waffen ausgestattet, einschließlich nuklearer Der Konzern war schon immer ein Testangebot an Möglichkeiten der neuesten Waffenproben, dem Ausbildungsniveau von Teampersonal und Personal. Die Truppengruppe bezieht sich auf das erste strategische Echelon (Deckungstruppen) Darüber hinaus wurde die GSVG zu einer berühmten Schmiede des Personals: zukünftige Verteidigungsminister der UdSSR, der GUS, die Leiter des Generalstabes, die Hauptkoma-Mehrheit der Marshals, Generäle, der höchste Offizier der UdSSR, Russlands und der GUS Die Länder wurden genau hier eine Schule für Ausbildung und Bildung durchgeführt. Immerhin war in der GSVG die Kriegbereitschaft immer dauerhaft und rund um die Uhr überprüft.
Es muss auch gesagt werden, dass die Gruppe direkt mit ehemaligen Anti-Hitler-Koalitionsverbündeten konfrontiert war, insbesondere während der Berliner Krisen 1948-1949, 1953 und 1961. 1968 nahmen einige Teile der Gruppe teil in Operation Donau (Truppen in das Territorium der Tschechoslowakei einreisen). Die Gruppe hat zur Anerkennung militärischer Paritäten, zur Entlastungspolitik beigetragen und als Abschreckungsfaktor gehandelt.
Der Prozess der "Arbeit" der Gruppe begann 1989, nach dem Fall der Berliner Mauer, und beschleunigte sich nach der DDR und Deutschland. Am 12 September 1990 unterzeichneten die Außenminister Deutschlands, der DDR, der UdSSR, der Vereinigten Staaten, Frankreich und des Vereinigten Königreichs den "endgültigen Abwicklungsvertrag gegen Deutschland", wonach der Aufenthalt der sowjetischen Truppen auf dem Gebiet des vereinten Deutschlands wurden als "vorübergehend" definiert und der geplante Rückzug hätte vor 1994 einschließlich 1994 umgesetzt werden müssen.
In erster Linie wurde die gesamte Versorgung mit nuklearen Munition aus Deutschland entfernt, und die Hauptbeseitigung der Gruppe fand 1992-1993 statt. Die Abschiedsmilitärparade zu Ehren des Abzugs der westlichen Truppengruppe fand am 12 Juni statt. , 1994 in Wünsdorf. Die meisten militärischen Verbindungen und Teile nach der Rückkehr nach Russland wurden aufgelöst. Offiziell gab es die Western Truppengruppe am 31 August 1994 auf.
Aber Veteranen und Kollegen, die dort den Dienst bestanden oder gearbeitet haben, und erinnern sich heute an das unvergessliche Datum des 9 Juni. Jedes Jahr kommen sie in verschiedenen russischen Städten an diesem Tag zu Meetings und Abenden der Erinnerung.
Fröhlichen Feiertag!"

Zukunft braucht Tradition


Jürgen_722 Offline

* * * * große Sterne


Beiträge: 1.344
Punkte: 22.010

10.06.2020 11:32
#2 RE: Am 9 Juni feiern tausende Menschen in Russland ein unvergessliches Datum - den Tag der Gruppe sowjetischer Truppen in D Antworten

Danke Bernd,
Ein sehr interessanter und lehrreicher Beitrag
von Dir !
Deshalb verstehe ich das jetzige Geschreie nicht, weil Tramp
amer. Truppenteile aus Deutschland abziehen will.
Die hätten damals komplett, genauso verschwinden müssen wie
die russischen !!!
Gruß
Jürgen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
11.07.2018 Russland: Neue Taktiken für Panzertruppe
Erstellt im Forum Militär- und Sicherheitspolitik von Bernd_650
1 18.07.2018 07:27
von Frank_Herzig • Zugriffe: 336
Buch “Sowjetische Truppen in Deutschland und ihr Hauptquartier in Wünsdorf 1945-1994”
Erstellt im Forum Buchvorstellungen von Frank_Herzig
3 27.05.2018 15:22
von Frank_Herzig • Zugriffe: 539
"Schlacht um Rußland": Putin sieht rot
Erstellt im Forum Neues zum Militär und zur Militärtechnik von Bernd_650
0 24.07.2012 11:51
von • Zugriffe: 478
Privatarmee aus Russland?
Erstellt im Forum Neues zum Militär und zur Militärtechnik von Bernd_650
0 14.04.2012 11:32
von • Zugriffe: 349
Neuer Schutzschild für Russland: Luft- und Weltraumabwehr gebildet
Erstellt im Forum Neues zum Militär und zur Militärtechnik von Bernd_650
0 05.12.2011 20:58
von • Zugriffe: 473
Russlands Armee wappnet sich mit Glonass-Navigationssystem-Geräten
Erstellt im Forum Neues zum Militär und zur Militärtechnik von Bernd_650
1 05.11.2011 21:32
von • Zugriffe: 399
US-Raketenabwehr rund um Russland
Erstellt im Forum Neues zum Militär und zur Militärtechnik von Bernd_650
0 06.10.2011 21:41
von • Zugriffe: 386
NVA-Offiziere und deutsch-sowjetische Beziehungen
Erstellt im Forum GSSD von Bernd_650
0 07.08.2011 11:22
von • Zugriffe: 341
 Sprung  


Regimentskino MSR-16
Impressum & Copyright | 2011- © MSR-16.de | Gestalter des Forums (Layout): Frank_Herzig | Administratoren: Frank_Herzig & Karsten _Scherf
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz