Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 415 mal aufgerufen
 Nachrichtentechnik, -verbindungen, Panzerfunk sowie autom. Feldführungssystem (AFFS / PASUV)
Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 7.765
Punkte: 179.693

08.03.2018 08:19
Anforderung von Nachrichtentechnik Antworten

Wie lief den eigentlich die Anforderung und die Sicherstellung mit Nachrichtentechnik bei Übungen, Ausbildungen etc ab?

Mich interessiert vor allem der Ablauf auf der Strecke Kompanie - Bataillon.

In der Kompanie war es so, dass ich dem Kompanietruppführer gesagt habe, dass wir für die Ausbildung Funkgeräte brauchen und er sich kümmern soll. Das hat eigentlich immer geklappt. Zumindest in der 9. MSK.

Wie ist es abgelaufen?

Frank
--

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Jürgen_Nachrichten Offline

* * * * große Sterne


Beiträge: 1.364
Punkte: 23.540

08.03.2018 10:02
#2 RE: Anforderung von Nachrichtentechnik Antworten

Für die Sicherstellung der Nachrichtentechnik im MSB/PB
bei der Ausbildung oder Übungen war im Kompaniebereich
der KC verantwortlich. Haben die Nachrichtenmittel der jeweiligen
Kompanie nicht ausgereicht, konnte er über den Stabchef MSB/PB
weitere Na.Technik anfordern.Der übergab dieses dem jeweiligen Nachrichtenzugführer/Na.Zug.
Reichte das immer noch nicht aus. Konnte der jeweilige Nachrichtenzugführer über den OONa (Oberoffizier Nachrichten)
weitere Technik ordern.
Jürgen


Gerhard_3_NaZ Offline

* großer Stern


Beiträge: 433
Punkte: 3.066

08.03.2018 11:51
#3 RE: Anforderung von Nachrichtentechnik Antworten

Die Nachrichtenmittel in einer Mot.-Schützenkompanie bestanden aus folgender Technik :
11 x R-123 , Funkgeräte eingebaut in die SPz. der MSK (KC-SPz. mit 2 x R123), Frequenzbereich 20 – 51,5 MHz
1 x R-105 M, transportables Funkgerät, Frequenzbereich 36 – 46,1 MHz
10 x UFT-721, transportable Funkgeräte mit 4 Festfrequenzen (nur III. MSB ab 1987), ansonsten :
10 x R-126, transportable Funkgeräte, Frequenzbereich 48,5 - 51,5 MHz

6 x FF-63, Feldfernsprecher
5 x 500 m lFK, leichtes Feldkabel auf Trommel zu 500 m
1 x Rückentrage zum Verlegen von lFK

Im Kompanietrupp einer MSK gab es einen Funker, der seine Ausbildung im Nachrichtenzug des MSB erhielt.

In der Sicherstellung der Nachrichtenverbindungen gab es zwei grundlegende Möglichkeiten :
a) Funkverbindungen
b) Drahtverbindungen

Für die Sicherstellung der Funkverbindungen waren der Kompaniechef sowie die Zugführer und Gruppenführer verantwortlich. Der Funker handelte beim Kompaniechef
und hatte diesen in der Organisation der Funkverbindungen zu unterstützt.
Die Handhabung und Nutzung des Funkgerätes R-105 M oblag dem Funker der MSK.

Die Sicherstellung von Drahtverbindungen erfolgte immer von „oben“ nach „unten“.
Drahtverbindungen zwischen dem Stab des MSB und den Kompanien wurden immer vom Nachrichtenzug des MSB hergestellt.
Die Drahtverbinden innerhalb der MSK wurden durch den Funker vom KC zu den Zgfhr. organisiert. Von der Anzahl der Drahtnachrichtenmittel war auch nicht mehr möglich.
Darüber hinausgehende Forderungen für Drahtverbindungen musste der NaZ organisieren.

Für die Sicherung der Nachrichtenverbindungen bei Übungen und im Gefecht gab es
für die MSK nur diese Nachrichtentechnik.
Wurden bei Übungen mehr Funktechnik zur Aufrechterhaltung von Verbindungen nötig, musste der Nachrichtenzug mit Technik und Personal aushelfen.

Für die Sicherstellungen bei Schieß- und Fahrübungen der Kompanien war innerhalb der MSK der KC in Verbindung mit seinem Funker verantwortlich.
Die Sicherstellung des Schießens bzw. einer Fahrübung lag in der Verantwortung des Leitenden in Verbindung mit Personal und Technik des Nachrichtenzuges des MSB.

Die Drahtnachrichtenmittel der MSK waren auf dem Kompanie-Ural verladen. Die Funkgeräte R-105 M und die UFT-721 lagerten im Nachrichtenlager des MSB im Erdgeschoß
und wurden bei Gefechtsalarm durch den Funker der MSK und einen weiteren Soldaten der MSK geholt und zu den Geefchtsfahrzeugen in den Park gebracht.


Gruß Gerhard

Die über Nacht sich umgestellt, und sich zu jedem Staat bekennen - das sind die Praktiker der Welt, man könnte sie auch Lumpen nennen.
(Wilhelm Busch)


Jürgen_Nachrichten Offline

* * * * große Sterne


Beiträge: 1.364
Punkte: 23.540

08.03.2018 13:29
#4 RE: Anforderung von Nachrichtentechnik Antworten

Genau Gerhard, so war es.
Hier möchte ich auch erwähnen, das die R-123 nicht zu den
Nachrichtenmitteln des Bestandes der Fachabteilung Nachrichten gehörte.
Die R-123 gehörten zu dem jeweiligen gepanzerten Fahrzeugen und waren im Bestand
der Techniker. Für deren Wartung und Instandsetzung waren die Panzerfunkwerkstatt der IK
zuständig, sowie der Techniker PZ-Funk (Stab MSR)(seines Zeichens Oberneurer Lothar H.....)
Alles was Feldnachrichtenmittel waren gehörten zu Nachrichten einschließlich die Wechselsprech- und
Telefonanlage (GWZ) inkl. aller Telefone ortsfest.
Jürgen


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 7.765
Punkte: 179.693

08.03.2018 17:53
#5 RE: Anforderung von Nachrichtentechnik Antworten

Hallo Gerhard und Jürgen,

besser als durch euch Fachmänner kann man es nicht erklären. Habt beide herzlichen Dank für eure Ausführungen.

Beim nächsten Stammtisch geht das Bier / Wein von euch auf mich. Keine Widerrede!

Frank
--

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Jürgen_Nachrichten Offline

* * * * große Sterne


Beiträge: 1.364
Punkte: 23.540

08.03.2018 18:08
#6 RE: Anforderung von Nachrichtentechnik Antworten

Hallo Frank,
Da gibt,s keine Widerrede !!
Gruß
Jürgen


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 7.765
Punkte: 179.693

02.07.2021 08:41
#7 RE: Anforderung von Nachrichtentechnik Antworten

Ich denke, dass wir dieses Thema sehr gut abgearbeitet haben. Danke an alle, die meine Frage beantwortet haben.

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Einsatzkommando 13
Erstellt im Forum Einsatz i. d. Volkswirtschaft / Fremdwachen / Naturkatastrophen von Bernd_Golkenrath
3 05.01.2019 18:03
von Bernd_Golkenrath • Zugriffe: 332
Nachrichtentechnik
Erstellt im Forum Fotos: Technik und Bewaffnung von Schochi
3 30.09.2017 15:28
von Detlef_Winter1 (unvergessen + 30.04.2019) • Zugriffe: 254
NaTe im Bunker Kossa
Erstellt im Forum Nachrichtentechnik, -verbindungen, Panzerfunk sowie autom. Feldführung... von Frank_Herzig
0 01.10.2015 17:48
von Frank_Herzig • Zugriffe: 314
Feldfernsprecher Feldtelefon FF63M aus Kölleda
Erstellt im Forum Fotos: Technik und Bewaffnung von Bernd_650
4 28.08.2013 09:30
von • Zugriffe: 480
Anforderungen an Schützenpanzer, aktuell
Erstellt im Forum SPz, Panzer, SPW, Kfz von Bernd_650
0 15.06.2011 15:35
von • Zugriffe: 430
 Sprung  
Impressum & Copyright | 2011- © MSR-16.de | Gestalter des Forums (Layout): Frank_Herzig | Administratoren: Frank_Herzig & Karsten _Scherf
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz