Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 1.923 mal aufgerufen
 Aufklärungsbataillon 11 (AB-11)
Seiten 1 | 2
FAG1 ( Gast )
Beiträge:

20.07.2017 20:41
AB11 Antworten

Hallo Camillo Teichmann

Ich habe von Herbst 1975 bis Frühjahr 1978 im AB11 unter Oberleutnant Teichmann als Kompaniechef, später Oberleutnat Fiedler in der 3.Kompanie eine FAG geführt.
ich kann dir von Peter Teichmann nur Gutes berichten. Er war ein ausgezeichneter Soldat und ist gleichzeitig Mensch geblieben. Meine teilweise nicht den Dienstvorschriften entsprechenden zielführenden Aktionen zur Erlangung des Aufklärungszieles bei größeren Übungen hat er stets hinterher mit getragen. Als ich 1986 im AB11 chem.Aufklärung eien Monat zur Reserve war und Unterleutnant wurde, habe ich ihn unten noch einmal besucht. Da war er "Batalioner" und genau noch so Mensch.


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 7.779
Punkte: 181.774

22.07.2017 10:13
#2 RE: AB11 Antworten

Hallo FAG1,

schön, dass wir noch einen Aufklärer unter uns haben

Da kannst du bestimmt viel erzählen - ich freue mich darauf!

Frank
--

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


FAG1 ( Gast )
Beiträge:

26.07.2017 23:36
#3 RE: AB11 Antworten

Da waren wir zur Ausbildung zu Fuß in Richtung Sondershausen und sollten unsere 4. Kompanie (Funkaufklärer)aufklären. Nachdem wir sie gefunden hatten wollten wir natürlich als Beweis etwas erbeuten. Unser OBL Teichmann beobachtete unser Treieben... ob er uns angekündigt hat?... jedenfalls war man unsere Kriechspur im Gras gefolgt und schon saßen wir fest. Na ja...in Friedenszeiten kein Problem. War aber schon eine Schmach. Das bekamen wir immer wieder zu höhren. Die 4. lag ja im Flur über uns. Dafür haben wir beim nächsten Eisatz ihnen die Antennen geklaut.


FAG1 ( Gast )
Beiträge:

29.07.2017 06:51
#4 RE: AB11 Antworten

Eine Geschichte noch: im Zuge einer großen Übung sollte meine FAG das Panzerregiment 16 ? aufklären. Mir fuhren mit unsere Ente SPW 40 in die Nähe und verschwanden im Wald. Ich ging in den nächsten Ort in einen Getränkehandel und lieh mir ein Fahrrad. Als Pfand hinterließ ich meinen Wehrdienstausweis ...!!! Dann radelte ich die Waldstraße lang wo die Panzer standen. Dem ersten Posten erklärte ich, dass ich kontrollier wie voll die Harzfässer sind. In diesem Waldgebiet waren Kiefern zu Harzgewinnung angezapft worden. Nebenbei führte ich genau Buch über jeden Panzer. ich war so gut wie durch, als ich an einer Gruppe Offiziere vorbei kam. Sie schauten mir seltsam hinterher und als ich am letzten Posten fast vorbei war, riefen sie ihm zu mich anzuhalten. Ich erklärte meine Aufgabe, aber sie bestanden drauf, dass der Posten mich zum Stab bringt. Also trabte ich mit meinem Rad neben dem Posten her. Der entschuldigte sich mehrfach bei mir, aber ich zeigte Verständnis. Als dann die Stabsschmetterlinge (LO mit ausklappbaren Seitenwänden) auftauchten wurde mir bewusst, dass ich nun handeln musste. Es ging leicht bergan und ich stieg aufs Rad und fuhr im leichten Wiegeschritt. Der Posten sagte...fahr nur nicht zu schnell, wir sind gleich da. Auf der Anhöhe angekommen schaute ich mich kurz um und dann... Täve Schur wäre stolz auf mich gewesen, trat ich an und war weg. Am nächsten Querweg kam ein UAZ Geländewagen. Den lies ich vorbei und nichts wie zum Getränkehandel. Fahrrad gegen Ausweis getauscht, zurück zur FAG und los gings. Rein in ein hohes Maisfeld, Funkverbindung aufgebaut und Meldung abgesetzt. Später in der Einheit zurückgemeldet und mündlich beim Kompaniechef Bericht über die Panzer gemacht. Dann dauerte es nicht lange und ich wurde zum Bataillons Kommandeur gerufen. Genossen Unterfeldwebel, kann es sein das sie ......! Jawohl Genosse Major. Wegtreten!
Bei der gleichen Übung kam die Aufgabe eine größere Einheit der Rückwertigen Dienste aufzuklären. Sie standen einer hinter dem Anderen und hatten Tarnnetze übergezogen. Ich entschloss mich zur gewaltsamen Aufklärung. Gegen drei Uhr morgens rollte unsere "Ente" SPW 40 P auf den wunderschön lackierten Schlagbaum zu. Der Posten winkte, wir sollten anhalten, aber irgendwie hatten wir das nicht vor. Ein kurzes rumpeln und wir waren durch. Ich zählte laut was da stand und drinnen wurde mitgeschrieben. Man muss sich vorstellen, die Abspannung der Tarnnetze war bis weit über die Straßenmitte verankert und wir fuhren darüber hinweg. Hinter uns stürzten die Tarnnetze zusammen und Lichter gingen an. Warum auch immer, mein Fahrer wich einem Hindernis aus oder was weiß ich. Jedenfalls landeten wir im Seitengraben und Schluss war. Mir war bewusst, was uns jetzt bevorstand wenn wir nicht weg kamen. Das Fahrzeug aufgeben kam nicht in Frage also... Soldat Klippel ... Allrad rein ...Rückwärtsgang... Steuer nicht bewegen. Langsam schoben wir uns wieder raus und standen auf der Straße. Die Ersten kamen angerannt... Luke zu und ab. Es war nur noch ein Zählen und poltern. Dann wieder ein wunderschöner Schlagbaum ... ich glaube wir sahen das Mündungsfeuer der MPi des Postens. Ein Krachen, der Schlagbaum zersplitterte und nichts wie weg. Hinter uns war alles hell erleuchtet. Wir verschwanden in der Dunkelheit und hielten erst an, als wir uns sicher waren, dass keiner nachgekommen ist. Dann erst kam die Erleichterung, Auftrag erfüllt, Spaß gehabt und alles gut gegangen. Wenn sie uns erwischt hätten... ich glaube wir würden heute noch die umgefahrenen Tarnnetze wieder aufbauen.


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 7.779
Punkte: 181.774

30.07.2017 11:16
#5 RE: AB11 Antworten

Schöne Aufklärergeschichte.

Ich leg nach dem Urlaub noch bissel nach.

Frank

--

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


FAG 1 ( Gast )
Beiträge:

31.07.2017 13:49
#6 RE: AB11 Antworten

ja, ja ... bin gerade beim Schreiben eines Lebensrückblickes. Als ich die NVA Zeit streifte und ans AB11 dachte, bin ich auf das Forum gestoßen. Hab noch paar Geschichten auf Lager. Eine als Uffz. Schüler hätte mich glatt nach "Schwedt" bringen können. Bin dem Standort im weitesten Sinne auch treu geblieben.

Im letzten Halbjahr hatte ich das große Glück den Friseurmeister Norbert Röse aus dem Nachbarort Oldisleben kennenzulernen. OLN Schneider aus der 2. Kompanie war Jäger und hat mich zur Regimentshubertusjagd als Treiber mitgenommen. Dabei erlegte ich mit dem Jagdmesser sogar einen Frischling. Die Treiber hatten ihn in einem Brombeergestrüpp festgehalten weil ... er war blind. Ich hatte von zu Hause mein langes Weidblatt mit und hab ihn abgefangen. In ...... war Streckelegen und Jagdessen. Ich glaube ich habe sogar mitgeblasen. Warum und wieso auch immer, ich hatte zum Schluss einen Fasanenhahn gewonnen. Was sollte ich mit dem machen... ? Mit Norbert Röse hatte ich den ganzen Abend getrunken und mich unterhalten. Er machte den Vorschlag, dass ich am nächsten Wochenende zu Ihm komme und seine Doris den Fasan zubereitet. So geschah es auch und vor zwei Wochen, am 10. Juli haben wir ihn zum 80. Geburtstag in Oldisleben überrascht. Vierzig Jahre sind seitdem vergangen. Im letzten Halbjahr bin ich wie ein Sohn dort aufgenommen worden und 1988 zur Reserve war ich Außenschläfer. Wir haben unsere Kinder aufwachsen sehn. Seine Tochter Ute, wohnte später ein Jahr bei uns als sie im Salon Seidel in Freiberg ihre Meisterausbildung gemacht hat. Zum 11. jährigen Bestehen des Salons reiste ich mit dem Weltmeister im Kettensägenschnitze, Dennis Beach aus Pennsylvania an und wir schnitzen ihm eine Adler. Während meiner Studienzeit besuchte ich Ihn und Röses machten bei meinen Eltern Urlaub.

1978 wurde ich als Feldwebel der Reserve entlassen, hatte aber die Option zum Reserveoffizier. Dieses "Schicksal" erreichte mich dann 1988. Ein Monat Havelberg. Ich kann mich nur erinnern, dass wir tagelang in einem Unterrichtsraum saßen und der Ausbilder mal rein schaute und ...nichts, wir wurden nur aufbewahrt. Der zweite Monat war dann wieder die Truppe und...ich konnte mir ein Lächeln nicht verkneifen ... AB11 in Bad Frankenhausen. Aber chemische Aufklärer, hinterer Eingang oberste Etage. Was sollte ich denn bei denen! Ich der Sirup nicht von Salzsäure unterscheiden kann. Einmal war ich unten und habe mich beim Bataillons Kommandeur OSL Teichmann melden lassen. Ich glaube er konnte sich noch an mich erinnern. Es war April, die Sonne schien und im Gefechtspark war Umstellung auf Sommerbetrieb. Keiner wollte etwas von mir und zum Schluss hat man mich zu Unterleutnant gemacht.


Jürgen_Nachrichten Offline

* * * * große Sterne


Beiträge: 1.364
Punkte: 23.540

31.07.2017 16:33
#7 RE: AB11 Antworten

Ja der Norbert Röse ist ein feiner Kerl und ein guter Friseur.
Habe die 20 Jahre die ich in Oldisleben wohnte mir immer von ihm
die Haare schneiden lassen. Immer 1,60 M, hab ihm natürlich 2 gegeben.
Schöne Geschichten die Du als Gast hier ins Forum stellst.
Melde Dich doch bei uns an.Ich glaube Du wärst eine Bereicherung für uns.
Gruß
Jürgen


FAG1 ( Gast )
Beiträge:

31.07.2017 21:00
#8 RE: AB11 Antworten

Hab mich doch angemeldet. Muß doch erst :

Sie haben sich soeben in unserem Forum registriert.

Wir werden Ihre Anmeldung manuell überprüfen.
Sie erhalten nach der Freischaltung automatisch eine weitere E-Mail mit Ihren Zugangsdaten.
Die Freischaltung kann dabei leider bis zu mehreren Tagen dauern.

Bis dahin können Sie unser Forum als Gast weiterhin besuchen:
http://f13958.nexusboard.de/

Ah ... oder war das die :

Sie haben sich soeben in unserem Forum registriert:
//f13958.nexusboard.de/

Ihre Benutzerdaten lauten:
Login: FAG1
Passwort: ............

Der Login mit Ihren Benutzerdaten erfolgt unter dem Link "Login" im Forum.

Gar nicht gedacht, dass der OLN Paape so schnell arbeitet ;-)))


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 7.779
Punkte: 181.774

06.08.2017 08:37
#9 RE: AB11 Antworten

Wir sind doch von der schnellen Truppe!

Frank

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Gast
Beiträge:

10.08.2017 21:10
#10 RE: AB11 Antworten

aber links steht noch FAG1 Gast


Karsten_Scherf Offline

* * große Sterne


Beiträge: 746
Punkte: 5.771

10.08.2017 21:36
#11 RE: AB11 Antworten

Du bist aber als FAG1 registriert, schau mal ganz unten bei neustes Mitglied.

Karsten


FAG1 ( Gast )
Beiträge:

23.08.2017 07:04
#12 RE: AB11 Antworten

Wie ich sehe ist das AB 11 recht schwach vertreten. Liegt es daran, dass es nicht direkt zum MSR16 gehörte, sondern sich nur mit im Kasernenbereich befand.


Dirk_Schneider Offline

* * Diamanten * *


Beiträge: 2.907
Punkte: 43.537

23.08.2017 09:57
#13 RE: AB11 Antworten

Tröste dich, von den Panzerleuten gibt es mehrere, aber ich bin noch der einzige der schreibt!
Viele sind nur noch in Facebookgruppen unterwegs oder keine Lust mehr.
Ich lasse da mal den Fred außen vor, der auch ein paar Jahre bei den Panzern war, aber nicht hauptsächlich.
Alles gut Fred, mache weiter so!

________________________________________________________________________________________________
Sie sind nicht hier um Ihren Dienst zu machen, sie wollen mir einen reindrehen! (Major Karl, Panzerstab)


Jürgen_Nachrichten Offline

* * * * große Sterne


Beiträge: 1.364
Punkte: 23.540

23.08.2017 12:46
#14 RE: AB11 Antworten

Zu Deiner Frage:
Ich glaube das eher nicht, die Interessen sind heut zu Tage andere.
Die alten sterben leider langsam aus.
Aber nichts desto trotz gehörte das AB-11 und das BChA-11 zu unseren
nahem Umfeld und es ist immer schön etwas von Euch zu hören.
Also bleib bei uns.
Gruß
Jürgen


Dirk_Schneider Offline

* * Diamanten * *


Beiträge: 2.907
Punkte: 43.537

23.08.2017 15:52
#15 RE: AB11 Antworten

Ja so wollte ich das eigentlich auch sagen!

________________________________________________________________________________________________
Sie sind nicht hier um Ihren Dienst zu machen, sie wollen mir einen reindrehen! (Major Karl, Panzerstab)


Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Offiziere in der 1 Aklk AB11 von 1985 bis 1986
Erstellt im Forum Aufklärungsbataillon 11 (AB-11) von Jens 85
19 01.02.2022 19:44
von Frank_Herzig • Zugriffe: 1143
Kampf um die Waschrampe
Erstellt im Forum Aufklärungsbataillon 11 (AB-11) von Jens 85
2 11.01.2021 11:55
von Dirk_Schneider • Zugriffe: 274
AB11
Erstellt im Forum Fragen an uns von Schochi
12 12.03.2017 10:34
von OWI 454 • Zugriffe: 593
 Sprung  
Impressum & Copyright | 2011- © MSR-16.de | Gestalter des Forums (Layout): Frank_Herzig | Administratoren: Frank_Herzig & Karsten _Scherf
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz