Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 327 mal aufgerufen
 Unser Bestand an Dienstvorschriften / Anordnungen / Merkblätter / Lehrbücher / u.ä.
Bernd_650 Offline

* * * große Sterne


Beiträge: 1.718
Punkte: 13.350

12.07.2012 17:36
RE: "Tagesdienstablaufplan der Einheit..." Antworten

Quelle: DV 010/0/003 Innendienst, Innendienstvorschrift, 1978

Welche Auslegungsarten waren durch die KC´s möglich? Jähe Änderungen fordern ...

Tagesdiensablaufplan der Einheit...(Muster).pdf

[ Editiert von Bernd_650 am 12.07.12 17:37 ]

Zukunft braucht Tradition


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 7.977
Punkte: 219.051

12.07.2012 17:51
#2 RE: "Tagesdienstablaufplan der Einheit..." Antworten

Hallo Bernd,

der Tagesdienstablauf war in der verbindlichen 10/3 geregelt. Abweichen konnte man aber trotzdem. Jeder KC/BC musste ja auf der Grundlage der vorgegebenen Planung der Vorgesetzten die Aktivitäten seiner Einheit für 2 Wochen im Voraus planen und hier gab es etwas Spielraum.

Wenn zum Beispiel Komplexausbildung auf dem Plan stand, konnte man da schon ein bissel machen. Meist war es aber so, dass nach der Ruhephase, nachdem die Kompanie die Gefechtsbereitschaft wiederhergestellt hatte, "Maßnahmen der Politischen Arbeit" angesagt waren. Und da waren die Vorgesetzten wieder im Boot.

Ich habe immer so gehalten:

Wenn die Waffen gereinigt in der Waffenkammer waren und ich die Vollzählichkeitsmeldung hatte, habe ich die ersten Vorgesetzten nach hause geschickt. Das waren dann diejenigen, welche zum Wecken der Einheit im Kompaniebereich Dienst getan haben.

Der Rest ist mit dem "ins Bett schicken" nach hause oder ins Wohnheim gegangen und alle waren zu den "Maßnahmen der Politischen Arbeit" wieder an Bord.

Nix mit Dienstausgleich oder Freizeiterstattung wegen Dienst zu ungünstigen Zeiten (also nach der Befehlsausgabe, letzten Antreten der Kompanie etc.).

Dadurch hatten wir auch die enorme Dienstbelastung der Vorgesetzten.... Es hätte bestimmt auch ein Modell mit einer normalen 40-Stundenwoche gereicht. Worans gelegen hat wissen wir ja. Nicht die NVA hat die Bereitschaftskennziffern so hoch geschraubt und alle Versuche, diese zu lockern sind ja bekanntlich gescheidert.

Was meinen die anderen?

Frank

[ Editiert von Administrator Frank_811 am 12.07.12 22:56 ]

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Rufzeichen der Einheiten des Regimentes
Erstellt im Forum Nachrichtentechnik, -verbindungen, Panzerfunk sowie autom. Feldführung... von Frank_Herzig
4 05.07.2021 17:45
von Frank_Herzig • Zugriffe: 370
Allgemein - noch den Einheiten zuordnen
Erstellt im Forum Chronologie der Besetzung der Dienststellungen von Frank_Herzig
16 03.03.2021 07:08
von Frank_Herzig • Zugriffe: 1040
Nummern der selbständigen Einheiten
Erstellt im Forum Mot. Schützenregiment (Spz) von Frank_Herzig
9 11.10.2016 13:46
von OWI 454 • Zugriffe: 868
Namentliche Aufstellung der Einheiten am 22.10.1956
Erstellt im Forum Truppengeschichte des Mot. Schützenregiments 16 von Frank_Herzig
0 19.09.2011 20:04
von • Zugriffe: 334
 Sprung  
Impressum & Copyright | 2011- © MSR-16.de | Gestalter des Forums (Layout): Frank_Herzig | Administratoren: Frank_Herzig & Karsten _Scherf
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz