Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 2.835 mal aufgerufen
 Landstreitkräfte
Detlef_Pergmann Offline



Beiträge: 14
Punkte: 16

20.09.2011 16:04
RE: Einführung des T-72 in der 9.PD Antworten

Im Frühjahr 1978 wurden 35 T-72M-Panzer beschafft. Mit 31 Panzern wurde im Panzerregiment 23 „Julian Marchlewski“ in Stallberg ein 4.PB aufgestellt. Die anderen 4 Panzer können an die U-Schule gekommen sein.
Im 4.PB wurden Offiziere, Unteroffiziere und Soldaten am T-72M ausgebildet. Die erste Zeit wurden auch aus der Unteroffiziersschule III „Max Matern“ in Eggesin-Karpin die Unteroffiziersschüler mit dort ausgebildet. Leider kann ich nicht mehr sagen, wann das 4.PB wieder aufgelöst wurde.

Gleichzeitig wurden Offiziere aus den Führungsebenen PB,PR und PD in die UdSSR in die russischen Weiterbildungsschule "Wystrel" nahe Moskau geschickt. Unsere MAK-Leute aus Moskau kennen dieses Ausbildungsgelände denke ich sehr gut. Die Ausbildung erfolgte in der Regel 1/2 Jahr. Ausgebildet wurde man am T-72M1, in folgenden Hauptfächern: Technik, Schießen, Taktik und Fahrausbildung. Das Abschlussschießen erfolgte mit scharfer Granate.

Die Einführung des T-72 im PR-22 erfolgte im Zeitraum 1985-1986.

Mit der Einführung der T-72 in den Panzerregimenter erfolgte die Reduzierung des Personalbestandes von 4 Mann auf 3 Mann Besatzung. Damit konnte die Sicherheit der Kasernen und des G-Parkes kaum noch gewährleistet werden. Die PB standen viel öfters Wache als das sie Ausbildung machten. Hier kam die MSKp ins Spiel, sie übernahmen auf Grund ihres Personalbestandes (+Reservisten) die Aufgabe der Wache. Was auf dauer natürlich auch keine Lösung war. Eine Lösung musste her.


In den PR und auch MSR-9 wurde daher neue Sicherheitstechniken eingeführt. Die Außenmauern der Kasernen wurden auf die Mauerkronen ein Zaun mit 24 Volt gebaut und gesichert. Die G-Parks und die Munitionslager wurden mit Starkstrom ausgerüstet. Der Starkstromzaun wurde zwischen zwei Zäune gebaut. In der ersten Zeit gerade bei den Munitionslagern kam es zu Fehlalarme auf Grund von Wildwechsel. Oft hat das Wild nicht den Stromschlag überlebt und der Militäförster musste es herausholen.

Hier noch ein Link vom T-72 M1

www.youtube.com/watch?v=RnjxpwAYHrQ


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 7.975
Punkte: 218.793

21.09.2011 10:49
#2 RE: Einführung des T-72 in der 9.PD Antworten

Die Treffgenauigkeit der Panzer auf die Entfernung zum Ziel ist schon beeindruckent....

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Thomas_Tallacker Offline



Beiträge: 63
Punkte: 70

21.09.2011 17:08
#3 RE: Einführung des T-72 in der 9.PD Antworten

Hallo,


tolles Video so durften wir aber nicht fahren da hätte es haue gegeben.

MfG.Thomas


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kampftechnik 9.PD/ Teil 2
Erstellt im Forum Landstreitkräfte von Detlef_Pergmann
0 03.10.2011 16:01
von • Zugriffe: 1167
Kampftechnik der 9.PD
Erstellt im Forum Landstreitkräfte von Detlef_Pergmann
0 21.09.2011 12:13
von • Zugriffe: 1204
Einrichtung eines Entschlusszeltes in der 9.PD
Erstellt im Forum Landstreitkräfte von Detlef_Pergmann
2 26.08.2011 07:24
von • Zugriffe: 762
Struktur eines Panzerregimentes der 9.PD
Erstellt im Forum Landstreitkräfte von Detlef_Pergmann
0 20.08.2011 16:45
von • Zugriffe: 5019
Vorstellung von Detlef Pergmann
Erstellt im Forum Willkommen im Forum, neuer Kamerad von Detlef_Pergmann
2 20.08.2011 16:04
von • Zugriffe: 293
Geschichte der 9. PD
Erstellt im Forum Landstreitkräfte von Detlef_Pergmann
1 14.08.2011 20:23
von • Zugriffe: 1313
 Sprung  
Impressum & Copyright | 2011- © MSR-16.de | Gestalter des Forums (Layout): Frank_Herzig | Administratoren: Frank_Herzig & Karsten _Scherf
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz