Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 648 mal aufgerufen
 Schießen mit der Turmbewaffnung Panzer
Seiten 1 | 2
Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 7.771
Punkte: 180.380

06.12.2020 12:35
#16 RE: Justieren bzw. Anschießen der FlaMGs Antworten

Paar Fragen hab ich noch zum Einsatz des FlaMGs.

1. Wer gab den Befehl zum Schießen mit dem FlaMG oder wurde es auf Signal besetzt?

2. Wie erfolgte die Feuerleitung, bekamen mehrerer Panzer EIN Ziel zugewiesen, um die Wirksamkeit zu erhöhen oder suchte sich jeder Panzer "sein" Ziel aus mit der Hoffnung, es sich vom Hals zu halten?

3. Wer hat die Kanone geladen, wenn der LS am FlaMG stand?

Gruß

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Dirk_Schneider Offline

* * Diamanten * *


Beiträge: 2.907
Punkte: 43.537

12.12.2020 20:02
#17 RE: Justieren bzw. Anschießen der FlaMGs Antworten

Antworten kommen noch vor Weihnachten!

________________________________________________________________________________________________
Sie sind nicht hier um Ihren Dienst zu machen, sie wollen mir einen reindrehen! (Major Karl, Panzerstab)


Dirk_Schneider Offline

* * Diamanten * *


Beiträge: 2.907
Punkte: 43.537

13.12.2020 11:51
#18 RE: Justieren bzw. Anschießen der FlaMGs Antworten

So dann werde ich einmal versuchen so genau wie möglich mich zu erinnern.

Fla-MG wurde wärend meiner Dienstzeit nur in Nochten und Annburg geschossen.
Und auch nur so wie die Schießbahnen waren im Stehen, maximal 3 Panzer nebeneinande.
Den Feuerbefehl gab der Aufsichtshabende. So viel Schuss gab es nicht, max.
bis zu 20 Schuss die in kurzen Feuerstößen abgefeuert wurden. Dabei hatte jeder
sein eigenes Ziel, man wollte ja sehen ob auch getroffen wurde.
Das Fla-MG wurde am Gefechtsrand zur Lufabsicherung verwendet. Also einer immer am Fla-MG
je Panzer. Luftbekämmpfung immer im Verband des Zuges oder gar der Kompanie,
was wesentlich effektiver ist.
Auf dem Gefechtsfeld hätte niemand für den Ladeschützen wärend eines Luftangriffes
die Kanone geladen, die Luken blieben geschlossen. Es wäre auch nicht möglich, da
der Ladeschütze auf seiner Seite auf seinem Sitz steht. Der Kdt. kommt wegen des Kdt. Schutzes
nicht rüber und hätte auch keine Möglichkeit eine Granate aus dem Granatschrank zu holen.
Die Hauptbewaffnung des Panzers ist nun mal die Kanone und nur die wäre bei einem plötzlichen
auftauchenden Hubschrauber zum Einsatz gekommen. Hierfür war eine Sprenggranate vorgesehen
im direkten Richten oder eine Splittergranate geschossen auf einen stehenden Hubschrauber
unterhalb ins Erdreich. Eine UK würde bei nur leicht gepanzerten Zielen auf der einen Seite rein
und auf der anderen wieder herausfliegen, ohne genügend Schaden anzurichten wie beim SPZ.

________________________________________________________________________________________________
Sie sind nicht hier um Ihren Dienst zu machen, sie wollen mir einen reindrehen! (Major Karl, Panzerstab)


Josef_Walter Offline

* großer Stern


Beiträge: 263
Punkte: 2.844

13.12.2020 13:16
#19 RE: Justieren bzw. Anschießen der FlaMGs Antworten

Hallo Dirk!
Hätte es besser auch nicht erklären können.
Der Einsatz des Fla-MG machte eigentlich nur Sinn beim Marsch, in Unterbringunsräumen oder in der Verdeitigung ohne unmittelbare Berührung mit dem Gegner zur Luftraumüberwachung.
Im Gefecht waren alle Luken zu. Da mußte einer schon sehr tief angeflogen kommen, daß man ihn durch die Beobachtungsgeräte erfassen konnte. Und ein anderer Aspekt ist die Bleihaltigkeit der Außenwelt des Panzers. Von vorn und von hinten. Da hätte man den LaS bestimmt verloren.
War ja schon bei Übungen, trotz hoher Sicherheitsbestimmungen, ein Risiko die Turmluken zu öffnen, wenn Mot.Schützen in der Nähe waren und ZF auf ein Ziel abgaben. Oft genug hab ich ich das Klimpern am Turm gehöhrt oder die Aufschlagspuren am Panzer gesehen.


Schochi Offline

Stern mit zwei Diamanten


Beiträge: 1.988
Punkte: 69.025

13.12.2020 14:17
#20 RE: Justieren bzw. Anschießen der FlaMGs Antworten

Wie hieß es doch so schön bei der letzten Übung im drittem Diensthalbjahr ' Bodo der EK Tod lauert überall

--------------------------------------------------
Der Schmerz vergeht, aber der Stolz bleibt.

Uwe EK 81/2


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 7.771
Punkte: 180.380

13.12.2020 15:32
#21 RE: Justieren bzw. Anschießen der FlaMGs Antworten

Prima erklärt! Danke

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
überschweres Maschinengewehr DSchK - FlaMG
Erstellt im Forum Schießen mit der Turmbewaffnung Panzer von Frank_Herzig
1 04.12.2020 08:47
von Dirk_Schneider • Zugriffe: 171
Anschießen T 55 und T 55AM2
Erstellt im Forum Schießen mit der Turmbewaffnung Panzer von Josef_Walter
2 14.02.2016 15:43
von Dirk_Schneider • Zugriffe: 473
Feuerleitanlage T-72
Erstellt im Forum Schießen mit der Turmbewaffnung Panzer von Detlef_Pergmann
1 09.03.2017 20:22
von Frank_Herzig • Zugriffe: 516
Neuzugänge am 30.08.2012
Erstellt im Forum Unser Bestand an Dienstvorschriften / Anordnungen / Merkblätter / Lehr... von Frank_Herzig
0 30.08.2012 17:54
von • Zugriffe: 411
 Sprung  
Impressum & Copyright | 2011- © MSR-16.de | Gestalter des Forums (Layout): Frank_Herzig | Administratoren: Frank_Herzig & Karsten _Scherf
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz