Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 156 mal aufgerufen
 Schießen mit der Turmbewaffnung Panzer
Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 7.771
Punkte: 180.380

16.11.2020 13:28
Wo wurden die Hülsen gelagert? Antworten

Ich hab eine für die Panzermänner ganz billige Frage.

Wo habt ihr die Hülsen der verschossenen Granatpatronen gelagert? Kamen die wieder zurück in den Granatschrank? Die Dinger konnten ja nicht einfach im Turm rumliegen.

Gruß

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Josef_Walter Offline

* großer Stern


Beiträge: 263
Punkte: 2.844

17.11.2020 20:33
#2 RE: Wo wurden die Hülsen gelagert? Antworten

Spätestens nach der 4.verschossenen Granate mußte man die Hülsen von der Drehbühne wegräumen, sonst stand der LS wie auf Eiern. Die Gefahr der Verkeilung beim Drehen des Turms war natürlich sehr groß. Also kamen die Hülsen wieder in ihre Halterung. Der Las mußte nur aufpassen daß er Handschuhe an hatte. Die dinger waren verdammt warm, wenn sie aus dem Rohr kamen. Die MG Munition (leere Hülsen und Gurt) wurden im Hülsensack aufgefangen. Der mußte natürlich auch ab und an geleert werden. Das Zeug wurde dann wieder in die leeren Gurtkästen getan.
Beim Fla-MG gabs außer dem Gurt keinen Rest. Die leeren Hülsen flogen automatisch ins Gelände.


Dirk_Schneider Offline

* * Diamanten * *


Beiträge: 2.907
Punkte: 43.537

18.11.2020 08:37
#3 RE: Wo wurden die Hülsen gelagert? Antworten

.....und wie die geflogen sind!

________________________________________________________________________________________________
Sie sind nicht hier um Ihren Dienst zu machen, sie wollen mir einen reindrehen! (Major Karl, Panzerstab)


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 7.771
Punkte: 180.380

18.11.2020 08:51
#4 RE: Wo wurden die Hülsen gelagert? Antworten

Hab ich mir gedacht denn anders wäre es kaum gegangen.

Beim BMP hatten wir ja auch ein Problem mit den Treibladungskartuschen der 73 mm Kanone 2A28.

Die Kartuschen flogen ja nach dem Öffnen des Fallkeils ins Turminnere und konnten auch unter die Drehbühne gelangen. Dies hätte natürlich zur Verkeilung des Turms geführt.

Leider gab es da keine zuverlässige technische Lösung. Die Kartuschen sollten eigentlich mit in den Hülsenkasten fliegen aber ich habs oft selber erlebt, dass das nicht immer geklappt hat.

Prekär wäre die Lage echt geworden, wenn viele Granaten über die automatische Ladeeinrichtung aus dem Grantkarusell geladen worden wären.

Mit den Hülsen und den Gurtstücken des PKT gab es keine Probleme. Auf der Seite des Hülsenauswurfs war ein flexibler Metallschlauch angebracht, welcher in die Hülsen und Gurtreste zuverlässig in den Hülsenkasten geleitet haben.

Clevere Richtlenkschützen haben am Ende dieses Schlauchs immer einen kleinen Sack befestigt, der die Hülsen aufgefangen hat. Das hat dann nach dem Schießen immer Zeit gespart, die Hülsen aus dem Hülsenkasten zu holen.

Gruß

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Putins Artikel über den Zweiten Weltkrieg wurde veröffentlicht, Thomas Röper, 22.6.2020
Erstellt im Forum Militärhistorische Betrachtungen von Bernd_650
3 23.06.2020 19:27
von Bernd_650 • Zugriffe: 186
27.11.2018 - Was wurde aus der Volkspolizei
Erstellt im Forum Fernsehtipps / Ausstellungen von Frank_Herzig
0 25.11.2018 17:13
von Frank_Herzig • Zugriffe: 263
Was wurde aus der NVA? - ARD-Mediathek
Erstellt im Forum Militärhistorische Betrachtungen von Bernd_650
10 06.11.2015 08:09
von Dirk_Schneider • Zugriffe: 211
Radioaktives Material in der Kaserne
Erstellt im Forum Chemischer Dienst (ChD) von Frank_Herzig
3 16.01.2020 14:32
von Josef_Walter • Zugriffe: 395
 Sprung  
Impressum & Copyright | 2011- © MSR-16.de | Gestalter des Forums (Layout): Frank_Herzig | Administratoren: Frank_Herzig & Karsten _Scherf
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz