Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 763 mal aufgerufen
 SPz, Panzer, SPW, Kfz
Seiten 1 | 2
Frank_Herzig Online

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 8.745
Punkte: 381.325

01.05.2013 18:04
RE: "Kosmetik" für unsere Gefechtsfahrzeuge Antworten

Hallo,

wer von euch kann sich noch an die "kosmetische Behandlung" unserer Gefechtsfahrzeuge erinnern?

Ich meine hier solche "Aktionen" wie:

- Einschmieren des Wannenbodens mit Fett
- Abreiben der Gefechtsfahrzeuge mit Diesel
- Bohnern des Gefechtsparkbereichs
- millimetergenaues Ausrichten der Fahrzeuge in den Parkboxen

Welche Begründungen habt ihr hierfür bekommen und was habt ihr von diesen oder einigen dieser Aktionen gehalten?

Frank

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Andreas_Burda Offline




Beiträge: 197
Punkte: 694

02.05.2013 06:56
#2 RE: "Kosmetik" für unsere Gefechtsfahrzeuge Antworten

Hallo Frank,

hier galt die Abstellordnung . Das mit dem genauen ausrichten hatte etwas mit Havariefällen zu tun. Im Brandfall kam der Bergepanzer und zog die Technik heraus. Stand diese schief so konnte das Fahrzeug gegen das Hallentor gezogen werden. Im III.MSB hatten wir ein Problem, da die 9. MSK nur G-Technik besaß mußte alles zusammenrücken, so dass die hintere Reihe nicht genau in der Flucht zum Hallentor stand. Das galt auch für die Kfz.
Unterboden einfetten kenne ich nicht.
Fahrzeuge wurden schon mit Petroleum abgerieben um den Grauschleier vom Waschen zu beseitigen.Beim Parkdurchgang mußte alles glenzen. Das einzige was ich bonern ließ war des TAZ-Spz da es eine Lehrklasse war.



Andreas

Andreas Burda
Zeit ist vergänglich-Erinnerungen nicht!


Dirk_Schneider Offline

Stern mit zwei Diamanten


Beiträge: 3.076
Punkte: 65.529

02.05.2013 08:54
#3 RE: "Kosmetik" für unsere Gefechtsfahrzeuge Antworten

Hallo,

das was der Andreas geschrieben hat, stimmt Haar genau. Dem habe ich nichts
hinzu zufügen. Das einschmieren der Wanne mit Fett wurde bei der G-Technik
zur VNP gemacht, um Rost zu vermeiden. Die Panzer setzen im Gelände
öffters mal mit der Wanne auf. Da ist dann schnell der Lack ab!

________________________________________________________________________________________________
Ihr sind nicht hier um Ihren Dienst zu machen, ihr wollt mir einen reindrehen! (Major Karl, Panzerstab)


Fred_Kalkofen Offline

* * große Sterne


Beiträge: 692
Punkte: 9.762

02.05.2013 20:20
#4 RE: "Kosmetik" für unsere Gefechtsfahrzeuge Antworten

Hallo Jungs,

das mit der "Kosmetik" wurde doch manchmal überbewertet. Ich kannte schon zu meinen Zeiten in der Fla-Sfl-Bttr., dass Beziehungen nur dem schaden, der keine hat. Unsere Schilkas waren immer top in "Schuss", von außen gesehen. Beziehungen ins Lager waren immer gut. Da gab es Farbe, genug Aufkleber und als ich nachher im MSB war auch immer neue Planen für den UAZ vom Kommandeur. Der UAZ von meinem Kommandeur war immer in Ordnung.
Das mit dem ab fetten der Unterwanne kenne ich auch, da gebe ich Dirk vollkommen Recht. Wenn man die "Dinger" auch von unten kannte wusste man was alles notwendig war um immer alles in Ordnung zuhalten. Sicherlich ist so ein T55 nicht gleich weggerostet, aber es war eben "Kosmetik".
Wenn ich da an die "Kosmetik" im Truppenteil denke wenn sich Hoffmann oder Kessler angekündigt haben, war das doch Pinatz. Gullideckel zu schweißen und schwarz anmalen, Blätter von den Bäumen holen und Bordsteinkanten weiß an malen. Geschweige denn was wir alles mit der Technik anstellen mussten, wenn die gefragt war. ´
Aber davon und von anderen Anekdoten später.

Herzliche Grüße

Fred


Torsten_Vollert Offline




Beiträge: 49
Punkte: 60

03.05.2013 19:58
#5 RE: "Kosmetik" für unsere Gefechtsfahrzeuge Antworten

Hallo,
an diese "Kosmetik" kann ich mich noch genau erinnern. Den BMP mit Diesel abgerieben und die Ketten geschwärzt. Insbesondere das genaue Ausrichten der Technik werde ich nie vergessen. Mein BMP (KO-Trupp Maschine) wurde als letztes in die Halle gefahren und abgestellt. Es waren nur noch der KC, TB und ich in der Halle und KC Oltn. Wondra stellte fest das die Ko-Trupp Maschine noch wenige Zentimeter nach vorn müsste. Also hieß es für mich als Gruppenführer ran und den BMP ausrichten. Ich hatte in Weißkeisel zwar gelernt den BMP gut zu fahren, aber als Gruppenführer fehlte es deutlich an Fahrpraxis. Nach ewigen vor und zurück hatte ich es tatsächlich geschafft und auch mein BMP stand in Reih und Linie.

Carpe diem


Torsten_Vollert Offline




Beiträge: 49
Punkte: 60

03.05.2013 19:59
#6 RE: "Kosmetik" für unsere Gefechtsfahrzeuge Antworten

Hallo,
an diese "Kosmetik" kann ich mich noch genau erinnern. Den BMP mit Diesel abgerieben und die Ketten geschwärzt. Insbesondere das genaue Ausrichten der Technik werde ich nie vergessen. Mein BMP (KO-Trupp Maschine) wurde als letztes in die Halle gefahren und abgestellt. Es waren nur noch der KC, TB und ich in der Halle und KC Oltn. Wondra stellte fest das die Ko-Trupp Maschine noch wenige Zentimeter nach vorn müsste. Also hieß es für mich als Gruppenführer ran und den BMP ausrichten. Ich hatte in Weißkeisel zwar gelernt den BMP gut zu fahren, aber als Gruppenführer fehlte es deutlich an Fahrpraxis. Nach ewigen vor und zurück hatte ich es tatsächlich geschafft und auch mein BMP stand in Reih und Linie.

Carpe diem


Brian_Hapeman Offline



Beiträge: 191
Punkte: 233

04.05.2013 21:20
#7 RE: "Kosmetik" für unsere Gefechtsfahrzeuge Antworten

Hallo Männer,

Vielen Dank für diese Informationen. Historiker lieben Anekdoten - Bereitstellung von die Menschheit in die Geschichte.

Grüße,

Brian

Brian Hapeman


hardy.o ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2018 01:23
RE: Antworten

Alles mußte ,,Glänzen"...
Wenn ich richtig liege hatten wir unsere Fahrzeuge mit einem Gemisch aus Öl und Benzin (60 Pb) eingerieben und mit Lappen auf Hochglanz gebracht.
Die Räder wurden mit ,,Schuhwichse" schwarz gemacht.
Bevor die EK`s gingen wurde im Park immer ein Lied über Lautsprcher eingespielt.Sieben Tage vor der Entlassung,ich hörte es öfters.Manche von Eiuch noch viel mehr.....
Sieben mal Morgenrot....https://www.youtube.com/watch?v=gbiMYPH8ul8
So war es,schlimm war es nicht....,doch Tränen waren da.....
Olaf


hardy.o ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2018 01:34
#9 RE: Antworten

Thema Musik,
das war ganz wichtig bei der NVA..... für jeden... vom Soldaten bis zum Offizier....
https://www.youtube.com/watch?v=aSU44fcIlCY
Olaf


hardy.o ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2018 01:35
#10 RE: Antworten

Viele hatten durch ihre Dienstzeit ihre Freundin verloren.....
Olaf


hardy.o ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2018 01:43
#11 RE: Antworten

Ich bekam einen Brief , von Andrea.....
Sie ist jetzt verheiratet,ich wäre zu lange weg....(damals in Frankenhausen).
Dann dieses Lied.....https://www.youtube.com/watch?v=DDxglUE02Yw
Olaf


hardy.o ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2018 01:49
#12 RE: Antworten

Als ich meinen ersten Urlaub bekam, sah ich sie wieder....
Ich bin zurückgefahren nach Bad Frankenhausen....
Ich hatte nur geweint,Jungs, ich wollte .....
Hab ich aber nicht....
Ach Gott,dass Leben brachte andere Frauen....


hardy.o ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2018 02:06
#13 RE: Antworten

Immer Freitags gab es eine Kultsendung vom DDR Radio,
da wurden Grüße verschickt,speziell für Armeeangehörige...,
ich glaube da waren vielle Kissen tränennass...
Da kamen die Lieder...
Zu dieser Zeit ,wenn die Sendung lief ,war das Regiment ruhig....
Danach am Freitag....wurde der Frust rausgelassen.
Die diensthabende Einheit lief um die Gebäude nur mit Stahlhelm,weil alles aus den Fenstern herausgeworfen wurde.
Müllbeseitigung NVA..... mit Stahlhelm.....
Olaf


hardy.o ( gelöscht )
Beiträge:

15.04.2018 02:14
#14 RE: Antworten

Einmal wurde ich verdonnert,Major Gockel,
wir sollten rings um das 1. MSB aufräumen.
An den Fenstern waren die Kameraden der Mot.-Kompanien...
Nach dem Thema: Der Stab räumt auf....
Nach ner halben Stunde hatte ich mich ,,abgeseilt".... irgendwie...
Olaf


Detlef_Winter1 (unvergessen + 30.04.2019) Offline

* großer Stern


Beiträge: 915
Punkte: 3.787

15.04.2018 09:59
#15 RE: Antworten

Da kommen Erinnerungen hoch bei dem Lied! Oh mann!!

------------------------------------------------------------
Erst am Abgrund drehen wir uns um und und ändern unseren Weg


Seiten 1 | 2
«« Der Ural
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Überlegungen im taktischem Bereich
Erstellt im Forum Einsatzgrundsätze von Frank_Herzig
5 01.02.2024 21:32
von Frank_Herzig • Zugriffe: 283
Kernstrahlungsmessgerätes RWA-72 K
Erstellt im Forum Chemischer Dienst (ChD) von Frank_Herzig
4 28.12.2021 20:14
von Schochi • Zugriffe: 11929
Inhalt Teil 1 und Teil 2
Erstellt im Forum Bekleidung und Ausrüstung von Frank_Herzig
17 19.12.2017 14:59
von Frank_Herzig • Zugriffe: 3683
Taktikausbildungsgelände bei Seega
Erstellt im Forum Schießplatz, Ausbildungsgelände u. -einrichtungen, Lehrklassen von Frank_Herzig
6 19.12.2019 12:50
von Frank_Herzig • Zugriffe: 414
 Sprung  
Impressum & Copyright | 2011- © MSR-16.de | Gestalter des Forums (Layout): Frank_Herzig | Administratoren: Frank_Herzig & Karsten _Scherf
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz