Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.621 mal aufgerufen
 Fragen an uns
Harry_Baltimore Offline



Beiträge: 39
Punkte: 42

27.08.2012 15:25
RE: Fragen über Waffen und Ausrüstung in eine MSK Antworten

Als wir versuchen in Amerika unsere Uniformen und Ausrüstung zu verbessern, bekomme ich viele Fragen von unseren Mitgliedern. Vielleicht könnt Ihr mir helfen.

Wer in eine MSK würde die AKMS tragen? Oder hat jeder mit einer MPi nur die AKM in die MSK tragen?

Wer hätte tragen Doppelfernrohr?

Wer hätte tragen eine Karte? Wer hätte tragen nur Skizzen des Kampfgebiet?

Würde ein Gruppenführer tragen eine Kartentasche? Wenn er eine Kartentasche durchgeführt, was er tragen in die Kartentasche?

Gruß aus Baltimore!
Harry


Klaus_Hartenstein ( gelöscht )
Beiträge:

27.08.2012 17:53
#2 RE: Fragen über Waffen und Ausrüstung in eine MSK Antworten

Hallo Harry,
hier für dich ein kleiner Anfang als Antwort auf deine Fragen. Bestimmt gibt es sehr viele unserer
ehemaligen Mitkämpfer die es besser Darstellen können als ich.
Trotzdem werde ich heute den Anfang machen und euch ein paar Fotos übergeben.

Zu der Ausrüstung der Unteroffiziere gehörten gewisse "Standards". Alle Unteroffiziere in den Motschützentruppenteilen
hatten die gleiche "Grundausrüstung". Jeder der Gruppenführer trug zur Ausbildung im Gelände und im Felddienst eine Kartentasche.

Hier nur einige Beispiele:

1. Jeder unserer Unteroffiziere verfügte über eine "Dreifarbentaschenlampe". Diese wurde (hier nur ein Beispiel)
unter anderem bei der Verladung der Technik auf die Eisenbahn eingesetzt. Auf dem Bahngelände der
Deutschen Reichsbah durfte nur die Farbe blau aus Sicherheitsgründen eingesetzt werden. Die Farben rot, weiß und grün
nutzte die Deutsche Reichsbahn für ihre Regulierung. Diese Taschenlampe trug er am Ärmel seiner Felddienstuniform oder
befestigt an seiner Kartentasche.



2. Jeder Unteroffizier hatte ständig einen Kompass am Mann. Diesen trug er befehlsgemäß oben in der Oberarmtasche
links in seiner Felddienstuniform. Warum links? Die meisten der Uffz. waren Rechtshänder und so konnten sie
den Kompass schnell aus der Oberarmtasche nehmen mit der rechten Hand.
In die Kartentasche gehörte bei jedem Unteroffizier das Taktiklineal. Dieses gab es in verschiedenen Farben und Ausführungen.
Die Farbe und die Ausführungen hatten keinen Einfluss auf die Funktion des Taktiklineals.
Er brauchte dies zum Zeichnen der Geländeskizzen und auch unter anderem zum Ablesen der Strecken auf der
topografischen Karte in den unterschiedlichsten Maßstäben.




3. Ebenso gehöre in die Kartentasche eine Federmappe mit den notwendigen "Arbeitswerkzeugen". Auf dem
Foto seht ihr meine original Federmappe aus meiner Kartentasche in den Jahren 1968 bis 1990. Bundstifte,
Bleistifte und ein Radiergumme gehörten genau so dazu wie eine kleine Schere, ein Zirkel (zum Abnehmen
der Strecken auf der topografischen Karte) und noch andere kleine Gegenstände.





4. Dann noch einen Skizzenblock. Dieser hatte etwa 20 Seiten aus Pergamentpapier (durchsichtig) und
ebenso viele normale glatte Seiten für die Notizen.
Falls ihr ein Foto von einem Skizenblock wünscht, gern bin ich bereit euch ein Foto zu schicken
eines Skizzenblockes den ich nutzte in den Jahren 1971 und 1972.
Hier im Forum habe ich 2 Skizzen- Gefechtssituation- vom März 1972 eingestellt. Diese habe ich als Zugführer
des 1. Motschützenzuges in der 5. Motschützenkompanie des MSR 16 im März 1972 angefertigt während der
Divisionsübung auf dem Truppenübungsplatz Nochten..
Schaut euch diese mal an.

Ich will hoffen, dass ich mit meinen Anfang eine breite Unterstützung für eure Fragen in Gang setze.

Klaus

[ Editiert von Klaus_Hartenstein am 27.08.12 17:54 ]

[ Editiert von Klaus_Hartenstein am 27.08.12 19:14 ]

[ Editiert von Klaus_Hartenstein am 28.08.12 8:02 ]


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 8.855
Punkte: 398.852

27.08.2012 18:57
#3 RE: Fragen über Waffen und Ausrüstung in eine MSK Antworten

Hallo Harry,

den Munitionsbestand einer MSK habe ich hier im Forum mal vor einiger Zeit unter:

"Technik und Bewaffnung -> Raketen- und waffentechnischer Dienst" unter Munitionsbestand zusammengefasst. Eventuell kannst du das gebrauchen.

Frank

[ Editiert von Administrator Frank_811 am 27.08.12 18:58 ]

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Harry_Baltimore Offline



Beiträge: 39
Punkte: 42

27.08.2012 21:29
#4 RE: Fragen über Waffen und Ausrüstung in eine MSK Antworten

Vielen Dank Klaus und Frank!

Würde die Unteroffizier keine Bücher in seiner Kartentasche tragen ?

Wer in eine MSK würde die AKMS tragen? Oder hat jeder mit einer MPi nur die AKM in die MSK tragen?

Wer hätte Doppelfernrohr tragen?

Wer hätte eine topographischelandkarte tragen? Wer hätte nur Skizzen des Kampfgebiet tragen?

Gruß aus Baltimore!
Harry


Brian_Hapeman Offline



Beiträge: 191
Punkte: 233

28.08.2012 02:17
#5 RE: Fragen über Waffen und Ausrüstung in eine MSK Antworten

Zitat
Gepostet von Klaus_Hartenstein

Falls ihr ein Foto von einem Skizenblock wünscht, gern bin ich bereit euch ein Foto zu schicken
eines Skizzenblockes den ich nutzte in den Jahren 1971 und 1972.



Hallo Klaus,
Harry und ich wäre daran interessiert zu sehen, diese Fotos. Vielen Dank für die Informationen!
Gruß,
Brian

Brian Hapeman


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 8.855
Punkte: 398.852

28.08.2012 20:11
#6 RE: Fragen über Waffen und Ausrüstung in eine MSK Antworten

Mal sehen, ob ichs noch zusammen bekomme

- topografische Garten mit Geheimhaltungsgrad wurden nur entsprechend der zu erfüllenden Aufgabe ausgegeben. In der MSK in der Regel an den Kompaniechef, aber auch auch die Stellvertreter des KC konnten eine bekommen. Desweiteren auch ein Zugführer, wenn es mit seinem Zug zum Beispiel als Gefechtsaufklärungstrupp (GAT9 gehandelt hat.

- Doppelfernrohre trugen der KC, seine Stellvertreter, die Zugführer und deren Stellvertreter sowie die Gruppenführer. KC, seine Stellvertreter und die Zugführer hatten bei uns ein EDF, der Rest das normal DF.

- In den "normalen" MSK wurde mit Einführung des AK-74 keine Modelle mit Schulterstützen geführt. Vorher gab es verschiedene Ausrüstungsvarianten, ich kann mich auch noch an eine kurze Zeit daran erinnern, da hatte auch der KC eine KmS.

- Pistolenträger waren der KC, seine Stellvertreter (ich hab aber auch schon den Polit mit einer MPi laut STAN gesehen), die Fahrer der SPz, die Richtlenkschützen, die RPG - 1 - Schützen (als Zweitwaffe), der Sanitäter.

- Die Gruppenführer hatten eigentlich in ihrer Kartentasche auch das "Handbuch Mot. Schützen" mit sich zu führen.

Ich hoffe, dass ich euch bissel weiter helfen konnte.

Frank

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Detlef_Winter ( gelöscht )
Beiträge:

29.08.2012 10:26
#7 RE: Fragen über Waffen und Ausrüstung in eine MSK Antworten

Hallo,
apropos Pistolenträger:
Ich hatte da mal ein Ereignis, welches ich als Spaß empfand, aber der Schuß nach hinterlos gehen wollte.

In meiner Eigenschaft als Sani hatte ich ja auch eine Pistole zu tragen. Es ging mir aber nicht aus dem Kopf, warum Rotes Kreuz, Sanitäter usw. unter Waffen stehen. Meines Erachtens heißt es doch lt. Genf alle mit roten Kreuz gekenntzeichneten Objekte oder Personen sind als Neutral an zu erkennen. Bei Antreffen mit Waffen sind diese als militärische Einheiten zu betrachten und dementsprechned zu behandeln, Oder?!.
Sagte ich doch in einer ziemlich privaten Runde: Jetzt weiß ich warum ich eine Pistole trage!. Wenn ich Einen, im Gefecht aussichtslos schwer verwundet vorfinde, kann ich diesen mit einem Schuß von seinen Leiden erlösen.
Dies hat sich einer gemerkt und mich im Med.-Punkt angeschissen. Leute - da ging die Post ab!!!!!
Glücklicherweise ist nicht weiter danach gekommen, aber ich habe mir meine Worte mächtig gewaltig überlegt, die ich sagte.
Aber trotzdem ist das eine interessante Frage im Bezug Neutralität und Waffen.
Die Geschichte hat uns schon etliches gelehrt.

Gruß Ded


Harry_Baltimore Offline



Beiträge: 39
Punkte: 42

29.08.2012 20:13
#8 RE: Fragen über Waffen und Ausrüstung in eine MSK Antworten

Vielen Dank Frank und Ded!

Frank,

Anderen als dem KC, den in der MSK trug den KmS vor der AK74 eingeführt wurde?

Würde die Gruppenführer tragen etwas anderes als die "Handbuch Mot. Schützen" in seiner Kartentasche?

Was ist der "MPi laut STAN"?


Ded,

Kanst Du mir mehr über die Ausrüstung der Sanitäter?

Würde er tragen die Labeflasche? Und wenn ja, wo und wie?

Würde er tragen das Rot-Kreuz Armbinde? Und wenn ja, wo and wie?


Grüß aus Baltimore
Harry


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 8.855
Punkte: 398.852

29.08.2012 20:27
#9 RE: Fragen über Waffen und Ausrüstung in eine MSK Antworten

Halo Harry,

der Kompaniechef trug eine Pistole.

Die Gruppenführer hatten ihr "Taktikbesteck" in der Kartentasche (wie Klaus schon schrieb) und teilweise kleine Hefte mit Anleitungen für die Kommandeursarbeit.

An der Offiziershochschule gab es zum Beispiel diese:



Oft hatten die Gruppenführer noch einen Flaggensatz (rot und gelb) in der Kartentasche stecken. Unbedingt gehörte eine "Stärkekarte" über den SOLL und IST-Bestand an Mannschaften und Bewaffnung mit in die Kartentasche.

Der STAN war der "Stellenplan und Ausrüstungsnachweis" einer Einheit.

...1. Der Stellenplan und Ausrüstungsnachweis (STAN) ist die verbindliche Grundlage für die in ihm festgelegte Struktur und Gliederung. Er kennzeichnet den zu erreichenden Sollzustand. Der STAN bildet des weiteren die Grundlage für:
- die personelle und materielle Planung, Zuführung, Nachweisführung und Berichterstattung;
- die Planstellenbesetzung, finanzielle Vergütung und Ausstattung mit individueller Bewaffnung und Ausrüstung;
- das personelle und materielle Soll der Kampfbestandsmeldung.

2. Der Ausrüstungsnachweis (AN) enthält das Soll der für den Gefechtseinsatz mitzuführenden Kampftechnik, Bewaffnung und Ausrüstung....


Frank

[ Editiert von Administrator Frank_811 am 29.08.12 20:41 ]

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Karsten_Scherf Offline

* * große Sterne


Beiträge: 755
Punkte: 6.759

30.08.2012 19:49
#10 RE: Fragen über Waffen und Ausrüstung in eine MSK Antworten

Hello Harry,

I have adjusted the equipment of a Motschützen as PDF documents proved in the military service card for you. A document contains the proof of the version or giving of the personal arming.

Yours sincerely Karsten
[[File:f48t1016p2888n1.pdf|none|auto]]
[[File:f48t1016p2888n2.pdf|none|auto]]
[[File:f48t1016p2888n3.pdf|none|auto]]
[[File:f48t1016p2888n4.pdf|none|auto]]

[[File:f48t1016p2888n5.pdf|none|auto]]
[[File:f48t1016p2888n6.pdf|none|auto]]

Excuse following pages 38 and 39.


Hallo Harry,

ich habe für Euch die im Wehrdienstausweis nachgewiesene Ausrüstung eines Motschützen als PDF- Dokumente eingestellt. Ein Dokument beinhaltet den Nachweis der Ausgabe bzw. Abgabe der persönlichen Bewaffnung.

Viele Grüße Karsten

[ Editiert von Administrator Karsten_Scherf am 30.08.12 20:20 ]

[ Editiert von Administrator Karsten_Scherf am 30.08.12 20:29 ]

[ Editiert von Administrator Karsten_Scherf am 02.09.12 10:17 ]

Karsten

Dateianlage:
f48t1016p2888n1.pdf
f48t1016p2888n2.pdf
f48t1016p2888n3.pdf
f48t1016p2888n4.pdf
f48t1016p2888n5.pdf
f48t1016p2888n6.pdf

Waffenkammer »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Waffen der russischen Armee - Panzerfahrzeuge - Neuerscheinung 2023 von Victor Schunkow
Erstellt im Forum Buchvorstellungen von Der_Jacki
1 06.01.2024 08:41
von Frank_Herzig • Zugriffe: 79
Psychotronische und elektromagnetische Waffen...von Legi-Team | 28. Feb 2023
Erstellt im Forum Militär- und Sicherheitspolitik von Bernd_650
0 25.03.2023 10:19
von Bernd_650 • Zugriffe: 104
„Keine Waffen gegen das eigene Volk“ – Ex-NVA-General über DDR 1989. Teil 2; Sputnik 7.7.19
Erstellt im Forum Militärhistorische Betrachtungen von Bernd_650
0 11.07.2019 14:59
von Bernd_650 • Zugriffe: 231
RUS:Einsastz FEK/EloKa-Waffe „Samarkand“,Sputnik 29.10.2018
Erstellt im Forum Militär- und Sicherheitspolitik von Bernd_650
0 30.10.2018 09:51
von Bernd_650 • Zugriffe: 266
 Sprung  
Impressum & Copyright | 2011- © MSR-16.de | Gestalter des Forums (Layout): Frank_Herzig | Administratoren: Frank_Herzig & Karsten _Scherf
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz