Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 366 mal aufgerufen
 BA-Lager
Frank_Herzig Online

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 8.853
Punkte: 398.699

30.03.2020 10:09
Ablauf der Einkleidung Antworten

Könnt ihr euch noch an den Ablauf der Einkleidung bei der Einberufung erinnern?

Wer hat die Einkleidung durchgeführt, wie war die Qualität, gab es auch "Härtefälle"?

Ich für mich kann sagen, dass meine erste Einkleidung sehr professionell abgelaufen ist und mir die Sachen wirklich gepasst haben.

Kann aber auch daran liegen, dass die Frau von meinem damaligen Spieß, Walter Heillek, als Schneiderin in der B/A Kammer gearbeitet hat und wusste, worauf es ankam.

Wir hatten auch den Vorteil, dass außer uns niemand weiter eingekleidet wurde.

Unsere Einkleidung erfolgte damals nach dem "Frisörbesuch". Wir bekamen als erstes einen gut passenden Trainingsanzug und einen Seesack für die Zivilklamotten.

Umziehen, Zivil im Seesack verstauen und dann kam die Vermessung und die wurde äußerst gründlich durchgeführt, alle Daten auf dem Laufzettel notiert und dann ging es los.

Gruß

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Jürgen_Nachrichten Offline

* * * * große Sterne


Beiträge: 1.364
Punkte: 23.559

30.03.2020 12:56
#2 RE: Ablauf der Einkleidung Antworten

Bei uns damals an der Uffz.Schule lief das ähnlich ab,
nur da gab es noch keine Seesäcke.
Nach dem Einheitsschnitt "Koppelbreit" über die Ohren
hieß es Trainingsanzu anziehen, die Schwarzdecke vom Fußende des Bettes fassen
und raustreten zum Einkleiden. Es ging im Lottermarsch zur BA-Kammer, im Gänsemarsch
an den aufgebauten Stationen vorbei, passt wegtreten, passt wegtreten usw.
Dann hieß es Spint einräumen (lt. Musterspint) natürlich nach Zeit und danach Kontrolle.
Meistens kam da das Kommando "breiten sie ihre Decke vor dem Spint aus"
wenn dieses Kommando kam wisst Ihr sicherlich was passierte !
Ich durft glaube ich 5 oder 6 mal meine Decke ausbreiten, manch andere
brauchte hierfür die Nacht.
Das war mein erster Tag als Soldat.
Gruß
Jürgen


Dirk_Schneider Offline

Stern mit zwei Diamanten


Beiträge: 3.118
Punkte: 68.791

30.03.2020 14:53
#3 RE: Ablauf der Einkleidung Antworten

Dieser 05. November 1985 war wohl mit der Rabenschwarzeste in meinem Leben. Das fing schon nach der ersten
Zugetappe in Halle (Saale) Hbf an. Ich wurde von Tauben von Oben bis Unten beschissen. In Weißkeißel am Abend
zu Einkleidung wurde das nicht besser. Ich bekam Sachen, da stand zwar m48 drauf, aber da hätte ich beim Mantel
noch jemanden mit drunter bekommen. In einem Paar Stiefel der Größe 43 konnte ich wenden und alle mussten sich
bei der Dienstkleidung erst einmal veraltete Winkel mit der Rasierklinge entfernen, weil die da nicht mehr
hingehörten. Einen kleinen Vorsprung hatte ich, da ich den Friseur schon in meiner Heimat besuchte.
Dennoch wurde es beim Schrank einräumen Mitternacht und ich war seit 4 Uhr auf den Beinen. Die DDR-Wirtschaft
half uns aber, es war Stromausfall und wir legten uns einfach hin.

________________________________________________________________________________________________
Ihr sind nicht hier um Ihren Dienst zu machen, ihr wollt mir einen reindrehen! (Major Karl, Panzerstab)


Frank_Herzig Online

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 8.853
Punkte: 398.699

30.03.2020 15:22
#4 RE: Ablauf der Einkleidung Antworten

Wahrscheinlich hing die Qualität und der Ablauf der Einkleidung wirklich davon ab, zu welcher Truppe man gegangen ist.

Bei uns war es wirklich so, dass man sich Zeit nahm, die Sachen vernünftig anprobieren konnte und das die Leute, welche uns eingekleidet haben, wirklich Ahnung und vor allem einen guten Blick hatten.

Frau Heillek hat immer gesagt, dass wir doch ordentlich herumlaufen müssen, gerade wir als "Rotkäppchen"...

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Frank_Herzig Online

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 8.853
Punkte: 398.699

31.03.2020 10:20
#5 RE: Ablauf der Einkleidung Antworten

Mal so am Rande.

Meine ersten Sprungstiefel, hergestellt in der Schuhfabrik "Banner des Friedens" in Weißenfels habe ich heute noch und die sind in einem super Zustand.

Klar, die Sohlen mussten mal erneut werden aber das wars dann auch mit Reparaturen.

Uwe kann sie ja im September begutachten - da werden sie nämlich wieder rausgeholt und angezogen.

Gruß

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Josef_Walter Offline

* großer Stern


Beiträge: 266
Punkte: 3.173

31.03.2020 17:18
#6 RE: Ablauf der Einkleidung Antworten

Die Einkleidung der neueinberufenen Soldaten eines MSR ist aber auch eine große Herausforderung. Waren in der Regel über 300 Soldaten. Wenn dann noch das AB11 und das BChA dazukamen ging es in der BA-Kammer hoch her. Da konnte auch keiner 10min seine Jacke oder Hose anprobieren. Wer seine Konfektionsgröße nicht wußte, hat eben eine nach visueller Einschätzung bekommen. Dafür gab es ja auch die Umtauschtermine.
Die Leute aus der BA-Kammer und teils Kräfte vom U-Dienst hatten immer mächtig zu tun. Letztendlich hatten alle immer eine "schicke" Uniform, währen ja sonst nicht an Hanni Seidler vorbeigekommen.
Beste Grüße Josef


Frank_Herzig Online

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 8.853
Punkte: 398.699

31.03.2020 20:03
#7 RE: Ablauf der Einkleidung Antworten

Da hast du vollkommen Recht, Josef. In einem Linienregiment war wirklich kaum Zeit für eine gute und vor allem erfolgreiche Einkleidung. Aber das lag auf keinem Fall am Unvermögen der Leute in der BA-Kammer - die Zeit hat einfach bei der Masse der neuen Soldaten nicht ausgereicht.

Wichtig war, dass jeder Soldat erst mal seine laut STAN auszugebenden Bekleidungsstücke und Ausrüstungsgegenstände bekam. Was nicht passte musste im Nachhinein getauscht werden.

Aber es gab auch Fälle, in welchen es einfach keine passende Bekleidung gab. Das waren die Soldaten mit vom Standard abweichenden Körpermaßen. Bitte nicht falsch verstehen, aber für einen 2,05 Metermann war es nicht so einfach, eine Unform auf Lager zu haben....

Gruß

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Schochi Offline

Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 2.353
Punkte: 138.848

01.04.2020 11:18
#8 RE: Ablauf der Einkleidung Antworten

Ich musste auch ein Umtauschtermin wahrnehmen.Wir mussten doch zur Vereidigung schick aussehen.

--------------------------------------------------
Der Schmerz vergeht, aber der Stolz bleibt.

Uwe EK 81/2


Andreas79 Offline

* * große Sterne

Beiträge: 70
Punkte: 5.491

15.06.2020 18:21
#9 RE: Ablauf der Einkleidung Antworten

Hallo zusammen,
hier möchte ich mal etwas Mostrich beisteuern. Nach über vierzig Jahren ist natürlich manches arg verhallt, aber anderes noch sehr präsent. Den Empfang meiner eigenen Garderobe verbinde ich nur mit Hektik und Schlepperei. Das alles nach einer nervigen Tagesreise - und dann wurde die Nacht durchgemacht. Keine Minute gepennt.
Viel angenehmer - weil aus der gegenteiligen Perspektive gesehen - sind die Prozeduren nach einem halben und dann nochmal nach einem ganzen Jahr gelaufen. Da wurde meine Wenigkeit mitsamt einem Kumpel zur Einkleidung kommandiert. Wir waren weder gelernte Schneider oder Textil-Fachverkäufer, wussten also nicht, wie wir zu dieser Ehre kamen. Eingesetzt wurden wir bei die Diensthosen (hieß das so?). Nach einer Stunde hatten wir es drauf, per Augenschein die korrekte Größe auszuhändigen. Sechs Monate später alles von vorn, aber da wussten wir ja schon gut Bescheid.
Beide Male war Chef unser Hauptfeldwebel, damals Oberfähnrich Pf. Den Klarnamen verschweige ich, aber er war später sowas wie die Mutter der Regiments. Hm, wenn man den letzten Halbsatz laut ausspricht, klingt das seltsam.
Irgendwann, so gegen Morgengrauen, war der Hauptfeld ziemlich genervt und es kam zur legendären Drohung:
"Geht mir 'ne Kiste Handgranaten! Ich schmeiß' die um mich!"
Diese Anektode war noch lange Gespräch. Heuer möchte manchmal gerne nach dieser Methode handeln.
Beste Grüße,
Andreas


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Schießwettkampf am Potsdam Wochenende
Erstellt im Forum Veranstaltungen und Exkursionen von Frank_Herzig
23 29.06.2024 08:12
von Frank_Herzig • Zugriffe: 572
Wie hat euch das Regimentstreffen 2022 gefallen?
Erstellt im Forum Regimentstreffen 2022 von Frank_Herzig
3 04.10.2022 11:54
von Frank_Herzig • Zugriffe: 394
Exkursion 2019 in die Rhön (Raum Geisa)
Erstellt im Forum Veranstaltungen und Exkursionen von Frank_Herzig
21 12.08.2019 19:32
von Frank_Herzig • Zugriffe: 1159
Ablauf der Wünsdorf-Exkursion
Erstellt im Forum Veranstaltungen und Exkursionen von Frank_Herzig
2 19.05.2018 08:57
von Frank_Herzig • Zugriffe: 292
Uniformen - NVA
Erstellt im Forum Bereich StKRD von Bernd_650
4 18.01.2017 17:36
von Bernd_650 • Zugriffe: 461
Ablauf der Treffens 2016
Erstellt im Forum Regimentstreffen 2016 von Frank_Herzig
5 03.06.2016 21:13
von Frank_Herzig • Zugriffe: 281
Ideen für den Ablauf bzw. Gestaltung
Erstellt im Forum Regimentstreffen 2014 von Frank_Herzig
36 04.03.2014 20:00
von • Zugriffe: 1019
zeitlicher Ablauf des Treffens 2013
Erstellt im Forum Regimentstreffen 2013 von Frank_Herzig
1 11.01.2013 11:07
von • Zugriffe: 468
 Sprung  
Impressum & Copyright | 2011- © MSR-16.de | Gestalter des Forums (Layout): Frank_Herzig | Administratoren: Frank_Herzig & Karsten _Scherf
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz