Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 862 mal aufgerufen
 Einsatzgrundsätze
Robert_Gottwald Offline



Beiträge: 52
Punkte: 56

12.01.2014 13:52
RE: Die Granatwerferbatterien der MSB Antworten

Hallo,

mich würde zu den Granatwerferbatterien (GWBttr) im Mot.Schützenbattalion, die Organisation & Struktur, Personal & Aufgaben, Ausrüstung & Führungsmittel und
deren Einsatzgrundsätze interessieren.


Quelle: Die Mot.Schützen-Kompanie im Gefecht (1983)

Anscheinend gibt es hier ja, anders als in den Batterien der Artillerieabteilungen keinen Batterieoffizier (BO).
Meines Wissens waren in einigen Einheiten noch die BM-37 82mm, in anderen bereits der M1943 120mm Granatwerfer eingesetzt, wie war das im MSR-16?

Mich würde desweiteren interessieren:

- Welches Personal, Ausrüstung, Fahrzeug waren im Führungszug eingesetzt?

- Welches Personal, Ausrüstung, Fahrzeuge waren in den zwei Granatwerferzügen eingesetzt?

- Wie waren die B-Stellen (Beobachtungsstellen) organisiert/besetzt/positioniert?

- Wie waren die Feuerstellungsräume organisiert/besetzt/positioniert?


Glaube das wäre nicht nur für mich interessant, schließlich war die GWBttr essentieller Teil der Feuerkraft des MSBs.


Peter_770 (unvergessen + 20.05.2020) Offline



Beiträge: 332
Punkte: 918

14.01.2014 20:17
#2 RE: Die Granatwerferbatterien der MSBs Antworten

Hallo Robert,ich bin kein Artillerist gewesen,doch als ehem.Stabschef des I.MSB unseres Regimentes kann ich Dir Teilfragen beantworten.
Es gab bei uns noch die 82 mm Werfer ( war wohl in allen BMP-Regimentern so ).Der Legende nach soll die Kampfsatzmunition noch aus Weltkriegsbeständen bestanden haben.Dazu kann sicher Harald mehr sagen.
Es gab wirklich keinen BO.An Fahrzeugen gab es 6 LKW LO ( je 1 pro Bedienung),1 für den Führungszug und 1 für den Hfw. ( kann mich auch nach so vielen Jahren irren ).
Ich habe mit dem Forumsmitglied Ulli Leupold gesprochen ( er war damals der BC ).Er wird sich evtl.zu Deinen Fragen äußern.
Mit Grüßen vom Dreiländereck
Peter


Harald_970 Offline




Beiträge: 301
Punkte: 2.086

14.01.2014 21:47
#3 RE: Die Granatwerferbatterien der MSBs Antworten

Hallo Peter!

Zur Munition kann ich folgendes sagen: möglicherweise war der Granatkörper so alt, das kann ich nicht verifizieren. Auf jeden Fall war ein moderner Zünder und eine neue Starttreibladung implementiert, die Zusatzladungen waren sowieso neu.
Unsere 82mm GW-Munition war im Rahmen eines Neuerervorschlages besonders behandelt. Jede einzelne Wurfgranate war in einer Alu-Hülse separat verpackt. Damit war eine Langzeitstabilität der Munition gewährleistet. Da sahen die Munitionskisten dagegen wirklich aus, als stammten sie aus dem 2. WK. Daher hatten wir bei der Munitionsinspektion und bei der Abgabe der Wurfgranaten überhaupt keine Probleme. Für uns beschränkte sich die Wartung dieser Munition ausschließlich auf Instandhaltung der Packgefäße und Einfetten der Führungsringe. Die 120mm Granatwerfermunition war in Kisten ohne diese Aluhülsen verpackt, aber nur noch wenige Jahre in unserer Verantwortung.
Zum technischen Zustand der 82 mm GW: sie wurden in der Instandsetzungseinrichtung des TT und im Instandsetzungs-Bataillon der !!.MSD (IB-11) der Technischen Wartung Nr. 2 unterzogen. Sie waren, obwohl 42-iger, 43-iger Kriegsproduktion, 100%ig einsatzbereit und erreichten beim Schießen überwiegend sehr gute Noten. Das Einzige, was die NVA beigesteuert hat, war die Ladesicherung, die ein erneutes Laden verhinderte, wenn die erste Granate nicht das Rohr verlassen hatte und somit schwere Unfälle verhinderte.

Gruß Harald!


Peter_770 (unvergessen + 20.05.2020) Offline



Beiträge: 332
Punkte: 918

15.01.2014 13:28
#4 RE: Die Granatwerferbatterien der MSBs Antworten

Hallo Harald,wie immer bin ich begeistert von Deinen fundierten Beiträgen.Sie zeigen vom hohen Fachwissen und aber auch ganz besonders von Deiner Verantwortung als Bewaffner im TT.Du warst eben auch einer der Oberoffiziere der mit ordentlicher " Last" und Verantwortung im Garnisonsdienst und natürlich auch im evtl.Gefecht befrachtet war.
Das konnten ja beileibe nicht alle von sich sagen.Ein verbogener LMG-Lauf,eine fehlende Handgranate oder auch " Mumpeln " zuviel,das waren andere Kaliber als z.B.eine vergammelte Schutzmaske,ein abgebrochener Stiehl eines Feldspatens,eine schief hängende Losung oder eine fehlerhafte Zeitungsbestellung.
Zu den anderen Fragen über die GWB der MSB will evtl.Ulli Leupold etwas beitragen.
Mit Gruß vom Dreiländereck
Peter


Wolfgang_811 ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2014 19:28
#5 RE: Die Granatwerferbatterien der MSBs Antworten

Hallo Peter,
Mitter der 1980-iger Jahre erhielten die eine Artilleriebeobachtungsstelle (ABS9 auf Basis des SPW 60PB.
Gruß
Wolfgang


Harald_970 Offline




Beiträge: 301
Punkte: 2.086

16.01.2014 21:10
#6 RE: Die Granatwerferbatterien der MSBs Antworten

Hallo Peter!

Vielen Dank für die Blumen.

Gruß Harald!


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 7.779
Punkte: 181.774

17.01.2014 16:42
#7 RE: Die Granatwerferbatterien der MSBs Antworten

Schaut auch mal hier hin, was mal geplant war:

120 mm GW SFL

Frank

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Robert_Gottwald Offline



Beiträge: 52
Punkte: 56

03.02.2014 05:52
#8 RE: Die Granatwerferbatterien der MSBs Antworten

Also schon mal vielen Dank an alle die sich hier so tatkräftig beteiligen!

Was ich zu den obigen Fragen bereits jetzt schon daraus schliessen kann:

GWBttr der MSBs:
------------
Führungszug auf LO 2002, später (SPW 60 PB) ABS9

- Batteriechef

- Führungszugführer
- Aufklärungsgruppenführer
- Aufklärer 1
- Aufklärer 2
- Funker 1
- Funker 2
- Fahrer

------
Hauptfeldwebel mit Fahrer/Schreiber auf LO 2002
------
2x Granatwerferzug auf je 3x LO 2002 mit je 3x 82mm Grantwerfer BM-37
------------
Stimmt das soweit?

Dann würde mich noch interessieren:

- Wie waren die Granatwerferzüge organisiert?

- Wie und von wem wurde die Feuerleitung geführt (da es a ja keinen BO gibt)?


- War die B-Stelle der Batterie dann normalerweise der gesamte Führungszug?

Schonmal Dank im Voraus für die tatkräftige Hilfe!

Gruß,
Robert


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 7.779
Punkte: 181.774

12.03.2015 15:10
#9 RE: Die Granatwerferbatterien der MSBs Antworten

Na ihr Donnergötter,

habt ihr die Antworten noch drauf?

frank

--

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 7.779
Punkte: 181.774

12.07.2015 16:23
#10 RE: Die Granatwerferbatterien der MSBs Antworten

Schade....

Also werde ich es tun.... Sorry Robert, aber nicht sofort, du bekommst aber deine Antworten, versprochen.

Frank

--

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Neues Mitglied - Lutz Weidig
Erstellt im Forum Willkommen im Forum, neuer Kamerad von Frank_Herzig
0 20.09.2021 13:01
von Frank_Herzig • Zugriffe: 99
120 mm Granatwerfer 2S12 "Sani"
Erstellt im Forum Artilleriesysteme von Frank_Herzig
2 07.12.2018 13:50
von Frank_Herzig • Zugriffe: 746
Neues Mitglied - Gerd Jentsch
Erstellt im Forum Willkommen im Forum, neuer Kamerad von Frank_Herzig
1 10.02.2017 08:26
von Elstar • Zugriffe: 106
Neues Mitglied - Dirk Berensmann
Erstellt im Forum Willkommen im Forum, neuer Kamerad von Frank_Herzig
0 12.09.2012 20:34
von • Zugriffe: 111
Aufrüstung des PB und der GWZ der MSB
Erstellt im Forum Mot. Schützenregiment (Spz) von Frank_Herzig
0 27.07.2012 09:24
von • Zugriffe: 397
Im Gedenken an unsere schon verstorbenen Kameraden
Erstellt im Forum Im Gedenken an unsere verstorbenen Kameraden von Frank_Herzig
75 04.11.2022 10:10
von Frank_Herzig • Zugriffe: 12442
Handfeuerwaffen im TT
Erstellt im Forum Schützenwaffen von Siegfried_552
0 15.07.2011 16:45
von • Zugriffe: 415
 Sprung  
Impressum & Copyright | 2011- © MSR-16.de | Gestalter des Forums (Layout): Frank_Herzig | Administratoren: Frank_Herzig & Karsten _Scherf
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz