Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 633 mal aufgerufen
 Einsatzgrundsätze
Bernd_650 Offline

* * * * große Sterne


Beiträge: 1.736
Punkte: 18.881

16.07.2013 13:42
RE: Technische Sicherstellung PB - Unterwasserfahrt Antworten

Quelle:
"Technische Sicherstellung der Panzer- und mot. Schützeneinheiten im Gefecht"
Militärverlag der DDR, 1977 aus der Übersetzung des Ministeriums der Verteidigung der UdSSR, 1972

Zukunft braucht Tradition


Bernd_650 Offline

* * * * große Sterne


Beiträge: 1.736
Punkte: 18.881

16.07.2013 13:54
#2 RE: Technische Sicherstellung PB - Unterwasserfahrt Antworten

Hallo Panzermänner,

wer hat keinen Schiß gehabt zur leichten Taucherausbildung, insbesondere
beim Fluten/Notfluten im Flutübungsgerät?

Weitermachen ist gerade die Zeit,
wo wir an den Wasserübungsplätzen zu tun hatten!
(... da keiner Urlaub machen wollte!)

Bernd

Zukunft braucht Tradition


Dirk_Schneider Offline

Stern mit zwei Diamanten


Beiträge: 3.109
Punkte: 68.093

16.07.2013 19:30
#3 RE: Technische Sicherstellung PB - Unterwasserfahrt Antworten

Hallo Bernd,

schiß hatte ich in der Glocke nicht, aber Notfluten mußte ich trotzdem lassen,
da mein Mundstück so verklebt war, das es gewechselt werden mußte. Und als
Kapitän, verlässt man das sinkende Schiff nun mal als letzter. Dieses hätte ich
wohl nicht lebend gemacht, also Daumen runter und fluten !!!
Bei der UF 86 in Kehnert ist mein Ladeschütze durchgedreht, aber total !
Der Richtschütze hat Ihm eins übergezogen, dann war wieder Ruhe im Boot!

________________________________________________________________________________________________
Ihr sind nicht hier um Ihren Dienst zu machen, ihr wollt mir einen reindrehen! (Major Karl, Panzerstab)


Bernd_650 Offline

* * * * große Sterne


Beiträge: 1.736
Punkte: 18.881

16.07.2013 19:49
#4 RE: Technische Sicherstellung PB - Unterwasserfahrt Antworten

Hallo Dirk,
keiner weiß, wie er in Notsituationen reagiert, da entscheiden unsere Instinkte,
hoffentlich und meißt richtig.
UF "scharf" zu fahren, heißt anderer Fahrstreß, Dunkelheit nur mit Kampfraumbeleuchtung
und bei eventuellen Notfluten dreckiges Wasser ohne Sicht... .

Zu meiner Zeit keine BV´s dazu gehabt, Glück gehabt oder besser gute Ausbildung gemacht!

Weitermachen!
Bernd

Zukunft braucht Tradition


Josef_Walter Offline

* großer Stern


Beiträge: 266
Punkte: 3.173

16.07.2013 20:52
#5 RE: Technische Sicherstellung PB - Unterwasserfahrt Antworten

Hallo Panzermänner und Interessenten !

Als ich bei der Panzerei 1967 anfing gab es noch die IP-46 als Rettungsgerät für die Besatzungen. Mit Maskenkörper , Mundstück und Nasenklemme. Man sah aus wie ein Alien. Der Luftbeutel in der Tragetasche hatte auch nicht ein allzugroßes Volumen. Da mußte man schon aufpassen, daß keine Luft entwisch. Nachschub wie bei dem RG-UF gab es nicht. Und die Regenerierpatrone war auch noch explosionsgefährdet.
Da war die leichte Taucherausbildung und die Ausbildung am Flutübungsgerät stressiger als mit dem RG-UF.
Abbrüche am Flutübungsgerät gab es selten.
Einmal hatten wir im Btl einen Panzerfahrer, den hattest du nicht mal mit Gewalt in die Einstiegsluke drücken können. Wir haben da tagelang im Polygon an einem ausgedienten Flutübungsgerät mit ihm geübt. Er ging dann auch hinein. Als er dann aber vor dem richtigen Gerät ,mit der Wassersäule darüber, stand verließ ihn der Mut. Er wurde in eine andere Einheit versetzt, die nur übers Wasser fahren.
Die UF-Ausbildung war schon meist stressig. Vorallem die Techniker hatten ein hartes Los.
Oft kam es zu kleinen zwischenfällen während der UF. Klappen sprangen auf, Luftzuführungsrohr kippte ab, Fahrer verlor die Richtung uvm.
Es kam aber nie zur Katastrophe. Wenigstens nicht im MSR-16

Zum Forcieren Vorwärts !

Josef


Eckhard_Bürgermeister Offline



Beiträge: 32
Punkte: 203

18.07.2013 13:44
#6 RE: Technische Sicherstellung PB - Unterwasserfahrt Antworten

Hallo Mitstreiter,
sicher war die UF- Ausbildung; theoretische Ausbildung, Ausbildung am Rettungsgerät an Land und im Wasser, Trainingsgerät. praktische Vorbereitung der Panzer zur UF und der Höhepunkt das Überwinden von Wasserhindernissen als Einzellfahrzeug und im Rahmen der Kompanie mit Ausstiegsrohr und Luftzuführungsrohr eine der schwierigsten Ausbildungsthemen für alle Besatzungsmitglieder. Jeder hatte wichtige Aufgaben bei der Vorbereitung der Technik, bis hin zur Überwindung der eigene Angst.
Deshalb war das oberste Gebot, Sicherheit im Handeln zu erlangen, auch bei oft sehr langen und anstrengenden Tagen am Wasser.
Als Leitender war ich immer sehr froh wenn alle Besatzungen des PB diese Ausbildung ohne Schaden an Mensch und Technik
absolviert hatten.
Ob die Handlungen im Gefecht so möglich gewesen wären bezweifele ich(Skizze von Bernd). Denn eine UF kann nur durchgeführt werden, wenn keine Feindeinwirkung vorhanden ist, sonst Verluste sicher riesig. Das heißt Luftlandung hätte statt finden müssen.
Aber das ist alles Theorie.

Leider hatte auch das PB (10 PK) im Frühjahr 1978 einen Unfall mit tödlichen Ausgang bei der Ausbildung am Rettungsgerät in der Schwimmhalle des MSR-18 in Weißenfels im flachen Wasser (Ursache falsche Bedienung Rettungsgerät und Verletzung der Aufsichtspflicht..

Gruß Bü


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Technische Sicherstellung in den Gefechtsarten
Erstellt im Forum Bereich StKTB von Bernd_650
5 13.01.2019 15:36
von Schochi • Zugriffe: 360
LB "Technische Sicherstellung im Gefecht"
Erstellt im Forum Unser Bestand an Dienstvorschriften / Anordnungen / Merkblätter / Lehr... von Frank_Herzig
1 31.08.2012 21:18
von • Zugriffe: 309
Kompanie Materielle Sicherstellung des MSR-16
Erstellt im Forum Einsatzgrundsätze von Frank_Herzig
0 24.06.2011 12:42
von • Zugriffe: 412
Technische Kräfte des MSR-16
Erstellt im Forum Einsatzgrundsätze von Frank_Herzig
1 04.07.2011 14:25
von • Zugriffe: 431
Bestand der Technischen Stelle
Erstellt im Forum Strukturen von Bernd_650
2 25.07.2011 08:27
von • Zugriffe: 556
 Sprung  
Impressum & Copyright | 2011- © MSR-16.de | Gestalter des Forums (Layout): Frank_Herzig | Administratoren: Frank_Herzig & Karsten _Scherf
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz