Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.290 mal aufgerufen
 SPz, Panzer, SPW, Kfz
Seiten 1 | 2
Bernd_650 Offline

* * * * große Sterne


Beiträge: 1.736
Punkte: 18.879

25.03.2013 18:26
RE: T-55AM mit BTU-55(Planiereinrichtung) Antworten

Quelle:
„Die Kampfpanzer der NVA“,Motorbuchverlag 1996, Spielberg/Siegert/Hanske



[ Editiert von Moderator Bernd_650 am 25.03.13 18:27 ]

Zukunft braucht Tradition


Steffen_Noack Offline




Beiträge: 100
Punkte: 755

25.03.2013 21:40
#2 RE: T-55AM mit BTU-55(Planiereinrichtung) Antworten

Hallo ,
welche Pz. hatten bei uns die KMT --Technik verbaut ? da gehörte doch ein KRAS dazu der das Rollenelement drauf hatte ?
war das nicht sogar ein / mein LG in der 11. ?
und mit dem Schiebeschild haben wir doch auch irgendwo Stellungen geschoben.
???
mfg steffen

[ Editiert von Steffen_Noack am 25.03.13 21:40 ]

Wenn Du Deinem Gegenüber auf BEIDE Fußspitzen steigst ,hat der keine Möglichkeit EINEN SCHRITT ZURÜCK zu machen!
Manchmal möchte ich einige Schritte rückwärts machen --um Anlauf zu nehmen!


Bernd_650 Offline

* * * * große Sterne


Beiträge: 1.736
Punkte: 18.879

26.03.2013 14:12
#3 RE: T-55AM mit BTU-55(Planiereinrichtung) Antworten

Hallo Steffen, gut erinnert!

BTU-55 gab es je PK 1 Gerät, im PB 2x G-Technik und 1x LG.

KMT-5 sollte strukturmäßig ebenfalls so aufgestellt sein, war in der Praxis oft nur ein Gerät + Transportmittel Kraz-255(Ballonreifen) vorhanden,
wieviel unser PB davon besaß ist mir entfallen.
Zugehöriger Dienst für diese Geräte war der Pionierdienst, wie auch für Tarnnetze u.a..

Mit KMT-6 waren die gesamten Gefechter ausgerüstet.

Weitermachen!
Bernd

Zukunft braucht Tradition


Eckhard_Bürgermeister Offline



Beiträge: 32
Punkte: 203

27.03.2013 13:04
#4 RE: T-55AM mit BTU-55(Planiereinrichtung) Antworten

Hallo Mitstreiter,
einige Ergänzungen zum Pioniergerät: KMT 5 hatten wir im PB 2(ich glaube in der 11 und 12PK, ein Gefecht und ein LG) demzufolge auch 2 KrAz die gehörten aber zum Stab. Die Pz die für das KMT 5 vorgesehen waren hatten einen Teil der Aufnahmevorrichtung schon angebaut, der Rest auf den beiden Autos. Der komplette Anbau dauerte ungefähr eine Stunde und sollte immer in der letzten Deckung vor dem Minenfeld erfolgen, da die Bewegung mit den Rollen sehr langsam erfolgte.
KMT 6 hatten wir im PB 9 pro Zug ein KMT 6. An den LG-Pz waren sie meist abgebaut (Schutz vor Zerstörung). Im Gefechtspark waren sie an den Pz.

Gruß Bü


Steffen_Noack Offline




Beiträge: 100
Punkte: 755

27.03.2013 22:47
#5 RE: T-55AM mit BTU-55(Planiereinrichtung) Antworten

Ach super --wieder einige Filmchen mehr in meinem Kopf--
Danke Euch Beiden (muss wirklich schmunzeln) ich seh noch den Kras am Panzer hängen und ihn rausziehen.
Die grossen Schlammlöcher oben auf dem Berg .... mit Eis überfroren und der Fahrer mit Sitz tief und Lucke zu (da muss vorher mal was gewesen sein)hat wieder nichts gesehen und sich festgefahren. UND der Grosse Kras hat alles gerettet!!

Die Ausrüstung "meiner" LGs muss dann so gewesen sein: 85-86 in der 11.PK mit Schild an der 140 (war aber nicht immer verbaut) und
86-87 Minenräumer in der 12. an 156 und das Zackenteil stand meistens auf einem Ständer im Park --- meistens ---. war aber GEDIENTE Zeit wenn ich mit dem Fahrer im Park an der Technk schrauben durfte!!! sogar mal Zwischengetriebe wechsel war mal angesagt ! das war ja genau mein Ding !

in dem Sinne Pz.v.M. steffen

Wenn Du Deinem Gegenüber auf BEIDE Fußspitzen steigst ,hat der keine Möglichkeit EINEN SCHRITT ZURÜCK zu machen!
Manchmal möchte ich einige Schritte rückwärts machen --um Anlauf zu nehmen!


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 8.745
Punkte: 381.326

29.03.2013 11:32
#6 RE: T-55AM mit BTU-55(Planiereinrichtung) Antworten

Wenn ich wieder zuhause bin, werde ich ein Foto von einem Modell reinstellen, Steffen, du legst dann die taktische Nummer für den Panzer fest - der hat noch keine.

Kann mir schon vorstellen, welche

Frank

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Steffen_Noack Offline




Beiträge: 100
Punkte: 755

29.03.2013 23:24
#7 RE: T-55AM mit BTU-55(Planiereinrichtung) Antworten

Na schnell nach Hause .

Wenn Du Deinem Gegenüber auf BEIDE Fußspitzen steigst ,hat der keine Möglichkeit EINEN SCHRITT ZURÜCK zu machen!
Manchmal möchte ich einige Schritte rückwärts machen --um Anlauf zu nehmen!


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 8.745
Punkte: 381.326

31.03.2013 15:58
#8 RE: T-55AM mit BTU-55(Planiereinrichtung) Antworten

Hier habt ihr mal ein paar Modelle mit angebauten Räum- und Schiebetechnik. Zwar keine AM2, aber trotzdem.












Welcher taktische Nummer soll ich aufbringen? Wir haben ja hier eine fast komplette Besatzung.

Frank

--

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Bernd_650 Offline

* * * * große Sterne


Beiträge: 1.736
Punkte: 18.879

31.03.2013 17:41
#9 RE: T-55AM mit BTU-55(Planiereinrichtung) Antworten

Gute Handarbeit der Modelle.

Beim realen Minenräumen mit KMT-5 sollte der Besatzung die Verpflegungsnorm "Flugzeugführer" zustehen.
Analog der mutige Einsatz der Flugzeugbesatzungen beim Luftsackschießen von unserer "Schilka 23/4".
Mal abgesehen von der enormen Splitterwirkung auf die Sicht-, und Beobachtungsgeräte am Panzer,
wird die Besatzung gewaltig durchgerüttelt.

Weitermachen!

Bernd

[ Editiert von Moderator Bernd_650 am 31.03.13 17:43 ]

Zukunft braucht Tradition


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 8.745
Punkte: 381.326

31.03.2013 18:50
#10 RE: T-55AM mit BTU-55(Planiereinrichtung) Antworten

Ich glaube, dass die Panzer mit den Räumgeräten nicht nur fürchterlich durchgeschüttelt worden wären, sondern auch bedingt durch die geringe Geschwindigkeit vor allem bei der Annäherung und dem Schaffen der Gassen leichte Ziele für die Panzerabwehr eines Gegners gewesen wären.

Frage an die Panzermänner. Wie hoch sollte denn die Geschwindigkeit beim Schaffen einer Gasse in einem Minenfeld sein?

Jeder Kommandeur ist natürlich bestrebt, die Zugänge zum eigenen Sperrsystem durch verschiedene Methoden zu sichern.

Bei taktischen Übungen wurde das Schaffen und das Überwinden der Gassen immer sehr stark trainiert, denn jeder von uns kann sich vorstellen, was passiert, wenn ein Angriff im Sperrsystem des Gegners liegen bleibt.

Für die angreifenden Panzer- und Mot. Schützeneinheiten war ein gutes und durchdachtes Zusammenwirken lebensnotwendig.

Also, Schaffen der Gassen nur bei effektiver Niederhaltung des Gegners durch Artillerie bzw. Blenden mit Nebel, verstärkter Feuerkampf der Panzerbesatzungen mit Kanone und MG zur Vernichtung der panzerbrechenden Waffen, Abstand der Panzer beim Überwinden der Minenfelder auf Gassenlänge, bei KMT-5 oder 6 Spurfahren, keine Flankenfahrten, sichern der Panzer durch die Mot. Schützeneinheiten und und und....

Weiß jemand von euch, ob durch unser PB bei Übungen scharfe Minen mit den Räumgeräten geräumt worden sind?

Ich hab´s mal bei einer Vorführung "Waffenwirkung" gesehen. Die Räumgeräte sind ganz schön hochgeflogen. Aber danach konnte sich die Besatzung ja bei "der" Verpflegungsnorm den Bauch voll schlagen

Bin auf eure Antworten gespannt.

Frank

--

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Steffen_Noack Offline




Beiträge: 100
Punkte: 755

31.03.2013 21:42
#11 RE: T-55AM mit BTU-55(Planiereinrichtung) Antworten

[quote]Gepostet von Bernd_650
[b]Gute Handarbeit der Modelle.

Beim realen Minenräumen mit KMT-5 sollte der Besatzung die Verpflegungsnorm "Flugzeugführer" zustehen.

DEM kann ich nichts hinzufügen.

DOCH ,da gab es einen "Lehrfilm" mit überfahren einer Pz.Mine --ich glaub das war nicht zu überstehen ohne recht ernste Verletzungen.


Frank ich denke das es mir nicht zusteht eine Nummer festzulegen.
Ich denke nur es könnte der 140iger gewesen sein aus der 11. mit dem Schild, und wenn DIRK nicht wiederspricht hatte der 156iger die Vorrichtung für das Rollengerät.(war ja nie bzw.nur teilweise und kurz verbaut) ??? Meine grauen Zellen sehen nur noch den Ständer mit dem Zahnteil und meinen Schlanken Fahrer und mich bei der Montage.
aber hier gibt es doch VERANTWORTLICHE die da etwas Erleuchtung bringen könnten.

UND wenn es so war ? musst aber noch LGs aus Deinen tollen Modellen machen.

Wenn Du Deinem Gegenüber auf BEIDE Fußspitzen steigst ,hat der keine Möglichkeit EINEN SCHRITT ZURÜCK zu machen!
Manchmal möchte ich einige Schritte rückwärts machen --um Anlauf zu nehmen!


Frank_Herzig Offline

Großer Stern mit Ehrenkranz


Beiträge: 8.745
Punkte: 381.326

01.04.2013 12:59
#12 RE: T-55AM mit BTU-55(Planiereinrichtung) Antworten

War das nicht die KC-Maschine? Hatte die echt ein Schild?

Sucht euch die taktische Nummer ruhig aus, das ist ok!

Ich werde die Modelle noch ein bissel bearbeiten, so dass sie aussehen, als ob sie vom "Acker" kommen.

Frank

--

Frank

---
Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum!
Alter ist eine Zahl - keine Ausrede!


Steffen_Noack Offline




Beiträge: 100
Punkte: 755

01.04.2013 13:48
#13 RE: T-55AM mit BTU-55(Planiereinrichtung) Antworten

Hi Frank,Ich hab nochmal gegrübelt.
Bin mir recht sicher 140 & Lehrgefechter -weil Aufmumpeln beim ersten grossen Alarm nach der Grundausbildung- aber ich komme nicht auf den Komandanten.
Aber ein Offizier ??? und aufmumpeln ???
rechts auf meiner Munikarte steht noch alles.
http://ws.nexusboard.net/u185073/db7f865...219_2018031.jpg

[ Editiert von Steffen_Noack am 01.04.13 14:00 ]

Wenn Du Deinem Gegenüber auf BEIDE Fußspitzen steigst ,hat der keine Möglichkeit EINEN SCHRITT ZURÜCK zu machen!
Manchmal möchte ich einige Schritte rückwärts machen --um Anlauf zu nehmen!


Dirk_Schneider Offline

Stern mit zwei Diamanten


Beiträge: 3.076
Punkte: 65.529

04.04.2013 14:11
#14 RE: T-55AM mit BTU-55(Planiereinrichtung) Antworten

Hallo alle zusammen,

die 140 war nicht der Panzer des KC. Der KC 11.PK hatte die 130. Der ZF 3.Zug die 139. War also eine normale LG Maschine. Wer da Kommandant war , weiss ich nicht mehr.

________________________________________________________________________________________________
Ihr sind nicht hier um Ihren Dienst zu machen, ihr wollt mir einen reindrehen! (Major Karl, Panzerstab)


Steffen_Noack Offline




Beiträge: 100
Punkte: 755

04.04.2013 21:32
#15 RE: T-55AM mit BTU-55(Planiereinrichtung) Antworten

Hi Dirk .MEIN Komander .
Hatte der 156iger die Vorrüstung für die Anbauteile ?
Ich denke......
Wir sehen uns !!! Steffen

Wenn Du Deinem Gegenüber auf BEIDE Fußspitzen steigst ,hat der keine Möglichkeit EINEN SCHRITT ZURÜCK zu machen!
Manchmal möchte ich einige Schritte rückwärts machen --um Anlauf zu nehmen!


Seiten 1 | 2
Kontakt-5 »»
 Sprung  
Impressum & Copyright | 2011- © MSR-16.de | Gestalter des Forums (Layout): Frank_Herzig | Administratoren: Frank_Herzig & Karsten _Scherf
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz